Kinder zu Gast bei Bäckerei Kotter

+
35 Kinder waren am Mittwoch Vormittag in der Backstube der Bäckerei Kotter um dort ihre eigenen Backwaren herzustellen. Zum Abschluss bekamen der „Bäckernachwuchs“ dann noch ein Diplom überreicht. Die Kinder waren mit viel Geschick und Begeisterung dabei.

Traunstein - 35 Kinder waren in der Backstube der Bäckerei Kotter und durften nach einer Einführung durch Bäckermeister Gerhard Kotter aus den Teiglingen ihre eigenen Backwaren herstellen.

Die Kinder waren mit vollem Eifer bei der Sache und ließen ihrer Kreativität vollen Lauf. So wie der junge Simon (11 Jahre): „Ich habe jetzt eine Keule, einen Stier und eine lustige Breze gemacht. Die werde ich wenn sie fertig sind gleich essen und eins davon hebe ich mir auf.“ Felix (10 Jahre): „Beim Semmeln kaufen habe ich immer gute Ideen, was man alles so backen könnte. Jetzt kann ich das alles ausprobieren.“

Still backte die sechsjährige Esther vor sich hin: „Ich flechte Zöpfe und mache Sesamsemmeln. Die schenke ich dann in meiner Familie her.“ Auch ein „Burger“ durfte bei einigen jungen Bäckern nicht fehlen – fleischlos und ganz vegetarisch versteht sich.

Den Kinderideen waren keine Grenzen gesetzt. Rund 1300 Stück Backwaren wurden von den Kindern gebacken und diese bekamen dann zum Abschluss von Bäckermeister Kotter ein „offizielles“ Diplom mit der Ernennung zum Bäckermeister überreicht. „Wir laden Kinder im Rahmen des Traunsteiner Ferienprogrammes seit knapp 15 Jahren zu uns ein. Es ist wichtig, dass die Kinder wissen, wo ihr Brot und ihre Backwaren herkommen und das Arbeiten in unserem Handwerk einmal selbst ausprobieren können.“

Und wer weiß: Vielleicht findet sich ja demnächst auch eine kleine Keule oder ein gebackener Stier in dem reichhaltigen Angebot an Backwaren der heimischen Bäckereien wieder.

awi

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser