Feuertaufe im ASB-Seniorenzentrum

Traunstein - Übungsalarm im neugebauten ASB-Seniorenzentrum Chiemgau: Die Feuerwehr Traunstein suchte im verrauchten Gebäude nach insgesamt acht Verletzten.

Stefan Esser, Leiter des neuen ASB-Seniorenzentrum Chiemgau, schlug am Dienstag, 25. Mai, zum Übungsalarm an der Haslacher Straße.

Im Einsatz galt es acht Personen aus dem zuvor verrauchten Gebäude zu bergen. Mitglieder der Jungfeuerwehr Traunstein erklärten sich bereit, den Part der Verletzten zu übernehmen. Zum Dank für ihren Einsatz erhielten die Jungfeuerwehrler von einem Traunsteiner Geschäft einen Warengutschein im Wert von 10 Euro.

Feuertaufe im ASB Seniorenzentrum

Die schwülen Temperaturen brachte den Einsatztrupp der Stadt Traunstein mächtig ins Schwitzen. Heimleiter Stefan Esser war mit dem Übungsablauf sehr zufrieden und zeigte sich mit einer Brotzeit als Belohnung erkenntlich.

kaf/red

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser