„Du warst ein guter Freund“

+
Markus M. (links) starb bei dem schrecklichen Unfall am Montagmorgen. Sein Freund Markus S. (rechts) saß am Steuer.

Engelsberg - „Warum ist das Leben nur so unfair? Ich wollt es (nicht). Markus, ich werd‘ dich nie vergessen.“ Abschiedsworte von Markus S. an seinen guten Freund Markus M. In der Nacht auf Montag hat er ihn bei einem entsetzlichen Unfall in den Tod gefahren.

Markus S. (22) hatte seinen Freund Markus M. (19) Montagfrüh mit zu seiner Arbeit genommen. Die beiden wollten von ein bis sechs Uhr früh zwischen Garching an der Alz, Engelsberg und Oberneukirchen diverse Tageszeitungen ausfahren. Markus S. übermannte dabei der Sekundenschlaf. Der VW Lupo, in dem beide saßen, krachte in Engelsberg gegen einen Telefonmasten. Markus M., der fatalerweise in diesem Moment den Kopf aus dem Beifahrerfenster gesteckt hatte, wurde tödlich verletzt.

Die Bilder aus der Unfallnacht

Tödlicher Unfall in Engelsberg

„Genießt euer Leben, es ist viel zu kurz“-  das hatte der 19-Jährige aus Emmerting seinen Freunden und Bekannten auf seinem Internet-Profil geraten. Dass gerade dieses Motto eines Tages auf ihn so tragisch zutreffen würde, hätte niemand je für möglich gehalten. In knapp einem Monat hätte Markus seinen 20. Geburtstag gefeiert.

Er lebte das relativ unbeschwerte Leben eines jungen Mannes, der die Zukunft vor sich hat: Derzeit war er Soldat gewesen, vertrieb sich die Zeit mit Weggehen, Fußball, Autos und der Suche nach seiner Traumfrau. Über seinen perfekten Tag schrieb er: „Morgens neben meiner Traumfrau aufzuwachen, keine Sorgen haben, den ganzen Tag chillen...“

Zurück lässt er jetzt eine fassungslose Familie und ebenso fassungslose Freunde. Markus S., sein Kumpel, schrieb ihm im Internet noch einen letzten Gruß: „Du warst und bist ein guter Freund.“

ck

Lesen Sie auch:

Horrorunfall wegen Sekundenschlaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser