"Beharrlicher" Besucher auf dem Frühlingsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Offensichtlich nicht genug hatte ein 21-jähriger Überseer vom Bierzelt auf dem Traunsteiner Frühlingsfest. Trotz eines Platzverweises suchte er das Zelt immer wieder auf.

Gegen 21 Uhr fiel der 21-jährige dem Sicherheitsdienst aufgrund seiner Alkoholisierung und seinem nicht angebrachten Verhalten im Bierzelt auf. Obwohl er mehrmals aufgefordert wurde, sich anständig zu verhalten, schüttete er ziellos Bier aus seinem Maßkrug. Da alle Belehrungsversuche scheiterten, wurde der Gast schließlich durch den Sicherheitsdienst mit polizeilicher Unterstützung des Zeltes verweisen.

Anschließend versuchte der Überseer jedoch insgesamt noch drei Mal, ins Zelt zu gelangen. Hierbei wechselte er sogar seine Bekleidung und benutzte verschiedene Eingänge. Alle Versuche schlugen jedoch fehl, da er jedes Mal wieder erkannt wurde.

Letztendlich wurde der junge Mann, der über zwei Promille hatte, in polizeilichen Gewahrsam genommen und mit dem Taxi nach Hause verbracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Frühlingsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser