Frühlingsfest: Aufbau läuft auf Hochtouren

Traunstein - Mit dem Traunsteiner Frühlingsfest, das vom 13. bis 22. Mai seine Pforten öffnet, startet die Stadt in die schönste Zeit des Jahres. Die Aufbauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren.

Die Schausteller mit ihren Attraktionen und Angeboten freuen sich auf Besucher aus Nah und Fern. Fahrgeschäfte wie das „G-Force“, beliebte Klassiker wie Autoscooter oder Kettenkarussell bieten Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie.

Aufbauarbeiten zum Frühlingsfest

Neu auf dem Frühlingsfest ist das Fahrgeschäft „Bavaria Dance“. An den Imbissständen locken gebrannte Mandeln, Schokofrüchte, Zuckerwatte und andere süße Versuchungen. Für gutes Essen und Trinken, Blasmusik und Partystimmung ist jeden Tag im Festzelt gesorgt.

Für die Musik sorgen unter anderem Bands wie „Top Spin“ und „Jay Houser“, aber auch Blaskapellen wie die die Chieminger Blasmusik und die „Blechbriada“.

Die Maß Festbier aus dem Hofbräuhaus Traunstein kostet 6,70 Euro. Den Startschuss für zehn Tage Frühlingsfest gibt Oberbürgermeister Manfred Kösterke am kommenden Freitag, um 19 Uhr, mit dem traditionellen Bieranstich im Festzelt.

Schon um 18 Uhr ziehen die Traunsteiner Trachten- und Brauchtumsgruppen in einem Festzug vom Stadtplatz auf das Frühlingsfestgelände an der Siegsdorfer Straße. Am „Tag der Fahrgeschäfte“ bekommen die Besucher zwei Fahrten zum Preis von einer. Von Montag bis Samstag ist das Festzelt ab 12 Uhr geöffnet, die Fahrgeschäfte starten um 14 Uhr. An den Sonntagen geht es im Zelt schon um 10 Uhr los und auf dem Festgelände um 13 Uhr. Der Betrieb auf dem Gelände endet um 23 Uhr, die Musik im Festzelt spätestens um 23.30 Uhr.

Karpf

Rubriklistenbild: © Karpf

Zurück zur Übersicht: Frühlingsfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser