Fußball-Fans in der Region schauen in die Röhre

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Wien - Herrliche Zeiten waren es für Fußball-Fans am Alpenrand. Während man im Rest der Bundesrepublik teures Geld für Live-Spiele der Fußball-Bundesliga im Pay-TV zahlen musste, schaltete man im Chiemgau einfach ATV ein.

Doch damit ist es jetzt vorbei. Der österreichische Privatsender, der in den letzten Jahren samstags bzw. sonntags ein Topspiel der Woche live zeigte, ging bei der neuen Rechteverteilung leer aus. Damit ist klar, dass sich viele Fußball-Freunde im Chiemgau eine Alternative suchen müssen, wenn Sie die Bundesliga live erleben wollen.

In den drei Jahren, in denen man auf ATV deutschen Fußball sehen konnte, galt der Privatsender aus Wien vielen Menschen rund um Traunstein und Rosenheim als Geheimtipp in Sachen Fußball. Sie müssen nun den bitteren, kostenpflichtigen Gang zu den Pay-TV-Angeboten von „Sky“ (ehemals Premiere) und „LIGA Total“ der Deutschen Telekom antreten, wenn sie die Bundesliga weiterhin live sehen wollen.

Die ATV-Sendung „Volltreffer“ wählte das „Spiel der Woche“ immer per Online-Voting ab. Viele FC Bayern-Fans aus der Region pushten dabei die Spiele ihres Vereins und waren damit oftmals erfolgreich.

ATV-Geschäftsführer Dr. Ludwig Bauer bedauert derweil die jetzige Situation: „Die Deutsche Bundesliga erreichte durch die großartige 3-jährige Aufbauarbeit von ATV zuletzt samstagnachmittags bis zu 200.000 heimische Fans und Marktanteile von über 20 % bei den Sehern ab 12 Jahren im frei empfangbaren Fernsehen. ATV bedauert es [...] ausdrücklich, dass dieses hochwertige Sportereignis künftig im Pay-TV verschwindet.“

Einer Zweitverwertung durch seinen Sender erteilte Bauer derweil eine Absage: „ATV ist grundsätzlich nur an attraktiven Live-Rechten im Sport interessiert. Zweitverwertung ist für uns kein Thema, wir tragen nicht die abgelegten Schuhe von anderen.“

red-ro24/kum

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser