Gartenwochen der Stadtbücherei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Ausstellung "Baumgeschichten" zu den Gartenwochen der Stadtbücherei startet am Dienstag. Auf dem Programm stehen Vorträge, Führungen und Spaziergänge.

"Ein Baum ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt". Dieses Sprichwort aus Arabien hat die Stadtbücherei Traunstein als Motto für eine Veranstaltungsreihe gewählt, die sich an Kunst- und Kulturliebhaber ebenso richtet wie an Naturfreunde und Gartenbesitzer. Zum Auftakt der Gartenwochen am Dienstag, um 18.30 Uhr, eröffnet Oberbürgermeister Manfred Kösterke im Kulturzentrum eine Ausstellung über „Baumgeschichten“. Bis zum Abschluss am 23. Juli stehen viele interessante Vorträge, Filmvorführungen, Spaziergänge und Führungen auf dem Programm. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Für die Gartenwochen hat die Stadtbücherei zahlreiche neue Bücher rund um das Thema Natur und Garten gekauft, die nach Abschluss der Veranstaltungsreihe auch entliehen werden können.

Von "Baumgeschichten" handelt die Ausstellung im Kulturzentrum, die den Besuchern einen literarischen Streifzug durch die Welt der Bäume ermöglicht. Zu sehen sind 24 Tafeln mit Texten von Thomas Janscheck. Der Ausstellungsmacher ist Diplom-Ingenieur für Gartenbau, Buchautor und vor allem für seinen Radführer "Von Baum zu Baum" bekannt. In der Ausstellung veranschaulicht er die vielfältigen Beziehungen zwischen Mensch und Natur in Mythen, Sagen, Geschichten und Bräuchen. Die Aquarelle, die zusammen mit den Tafeln ausgestellt werden, stammen von dem Künstler Reiner Schöniger aus Übersee. Zur Eröffnung am Dienstag spielt die bekannte Traunsteiner Harfenistin Silke Aichhorn. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr.

Einen Einblick in die Welt der Funkien gibt eine zweiteilige Veranstaltung mit Volker und Marion Eschenbach von der Gärtnerei "Planwerk" in Seebruck. Im ersten Teil am Mittwoch, um 18.30 Uhr, berichtet das Ehepaar in den Räumen der Stadtbücherei über Herkunft und Besonderheiten der Staudenart, von der 7 000 Sorten registriert sind – mehr als genug, um einer Sammelleidenschaft zu verfallen. Im zweiten Teil am folgenden Mittwoch erkunden die Teilnehmer die Gärtnerei "Planwerk" in Seebruck, in der die Eschenbachs ein vielfältiges Sortiment an Blütenstauden, Heilpflanzen und Rosenarten kultivieren – und natürlich Funkien in sämtlichen Ausprägungen. Wer im Rahmen der Gartenwochen mehr über die Vielfalt dieser Pflanzengattung erfahren möchte, kann sich bei der Stadtbücherei Traunstein unter Telefon 0861 / 164480 für diesen Programmpunkt anmelden.

"Gräber gestalten und pflegen" ist der Titel der nächsten Veranstaltung am Donnerstag im Waldfriedhof. Gärtnermeister Josef Häusler gibt den Teilnehmern eine praktische Anleitung zur Pflege und Umgestaltung von Gräbern. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Friedhofseingang. Anmeldungen unter Telefon 0861 / 164480. Am Freitag um 19 Uhr öffnen Josef Häusler und seine Frau Monika ihren privaten Garten an der Saalachstraße 49 für eine Gartensoirée mit Musik, Gedichten und Geschichten, die von Franz Josef Fuchs gelesen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und deshalb die Anmeldung unter Telefon 0861 / 164480 unbedingt erforderlich.

Zu den Pflanzen und Bäumen im Stadtpark führt Stadtgärtner Reinhard Niederbuchner die Teilnehmer eines Spaziergangs am Samstag um 11 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Kulturzentrum im Stadtpark. Wie ein naturnaher Garten entsteht, der Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bietet, ist am kommenden Dienstag das Thema eines Vortrags mit der Diplom-Biologin Beate Rutkowski. Das Referat beginnt um 19.30 Uhr in den Räumen der Stadtbücherei. Den Abschluss der Gartenwochen bildet am Freitag, 23. Juli, um 20 Uhr eine Vorführung des Films „Rivers & Tides“ über die Arbeiten des schottischen Künstlers Andy Goldsworthy mit Naturmaterialien wie Eis, Steinen, Blättern und Zweigen. Das ausführliche Programm der Gartenwochen findet man in gedruckter Form in der Stadtbücherei Traunstein oder im Internet unter www.traunstein.de.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser