Gastwirte aufgepasst - Betrüger will kassieren

Landkreis - Bei einem Schreiben über die Hygieneampel sollten Gastwirte im Landkreis Traunstein misstrauisch werden. Wie die neue Abzocke mit dem "Hygienebarometer" funktioniert:

Zurzeit erhalten auch Gaststätten im Landkreis Traunstein ein Schreiben von einem Privatunternehmen, das bei flüchtigem Lesen den Eindruck erwecken könnte, dass sein Inhalt in einem Zusammenhang mit dem bundesweit vorgesehenen amtlichen „Hygienebarometer“ steht. Gegen die Zahlung eines dreistelligen Betrags wird die Veröffentlichung einer vom Gaststättenbetreiber selbst gewählten Farbkennzeichnung angeboten. Das Landratsamt Traunstein weist darauf hin, dass dieses Schreiben keinerlei behördliche Grundlage hat.

Für die geplante „Gaststätten-Ampel“ gibt es noch keine gesetzliche Grundlage. Fest steht lediglich, dass Zertifikate zur Hygiene-Einstufung eines Betriebs – wenn überhaupt – nur durch eine Behörde ausgestellt werden dürfen. Die Prüfung eines Betriebs obliegt ausschließlich den Lebensmittelkontrolleuren des Landratsamts, die einen Dienstausweis mit sich führen. Geld wird von ihnen nicht kassiert. Sind Rechnungen notwendig, kommen diese vom Landratsamt per Post.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser