Ferienwerkstatt kommt an

+
Diese 29 Jugendlichen nutzen die Chance in diverse handwerkliche Berufe "reinzuschnuppern".

Traunstein - Die Sommer-Ferienwerkstatt der Handwerkskammer ist ein voller Erfolg. Seit einer Woche wird gesägt, gelötet, gefeilt und gehämmert – die Schüler sind begeistert.

Anfang dieser Woche öffnete das Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern ihre Werkstätten. Die Werkstatt wurde zur Ferienwerkstatt. Die Ferienwerkstatt bietet Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 9 die Möglichkeit, in einige Handwerksberufe hineinzuschnuppern. Während der Sommerferien probieren derzeit 29 Jugendliche verschiedene Berufe aus. Der insgesamt zweiwöchige Workshop umfasst die Bereiche Metallbau, Elektronik, Bau und CNC. Jugendliche können ihre Talente austesten und erste Anhaltspunkte für ihre Berufswahl gewinnen.

Die Jugendlichen lernen von erfahrenen Ausbildern den grundsätzlichen Umgang mit den Werkstoffen Holz, Stein, Beton und Metall. Es wird gesägt, gebohrt, gehämmert, gefeilt und gelötet. Alle Jugendlichen erhalten nächste Woche zum Abschluss ein Zertifikat über die kennengelernten Berufe.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ferien-werkstatt.de. Fragen beantwortet Edmund Halletz vom Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern unter Tel. 0861 98 97 70.

Pressemitteilung Bildungszentrum Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser