Lesemonat: Mehr Literatur für Kinder

Traunstein - Bereits in der 1. Klasse lernen Kinder lesen. Doch die Grundlagen für die sprachliche Entwicklung von Kindern werden schon lange vor dem ersten Schultag gelegt.

Die Stadt Traunstein beteiligt sich deshalb mit einer Veranstaltungsreihe in der Stadtbücherei und im städtischen Kindergarten an der Aktion „Literacy“ des Bayerischen Familienministeriums. „Auch wenn der englische Titel nicht gerade glücklich gewählt ist:, halten wir den Lesemonat insgesamt für eine sehr gute Sache“, machte Oberbürgermeister Manfred Kösterke am Dienstag bei der Vorstellung der Programmpunkte deutlich.

„Literacy“ bedeutet so viel wie Lese- und Schreibkompetenz, bisher fehlt aber eine prägnante Übersetzung ins Deutsche. Das möchte die Bayerische Familienministerin Christine Haderthauer mit einem Wettbewerb ändern, mit dem im Vorfeld des Lesemonats ein deutsches Wort für „Literacy“ gesucht wurde.

Start des Lesemonats in Traunstein ist am „Welt-Geschichtentag“, am 20. März. Die Veranstaltungsreihe endet am „Welttag des Buches“, am 23. April. Die Aktionen richten sich an Mädchen und Buben bis sechs Jahre. „Wir möchten ein öffentliches Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig es ist, bei Kindern schon früh die Neugier auf Sprache und Bücher zu wecken“, so die Leiterin der Stadtbücherei Traunstein, Anette Hagenau.

In der Stadtbücherei im Kulturzentrum der Großen Kreisstadt beginnt der Lesemonat am Samstag um 15 Uhr mit dem Figurentheater „Maukl“ und dem Stück „Pumuckl und das Telefon“. Die nächste Veranstaltung am Donnerstag, 25. März um 16 Uhr ist eine Vorlesestunde mit Miriam Köppl, die aus dem Buch „Ella in der Schule“ vorliest.

Mit dem Bücherei-Maskottchen „Pupsine“ können die Mädchen und Buben am Mittwoch, 7. April, um 16 Uhr spielerisch die Welt der Bücher entdecken. Am Montag, 19. April, zeigt der bayerische Autor Sebastian Huber in einer Schulveranstaltung sein Bilderbuchkino „Der Vinzi-Stier“ für Erstklässler der Ludwig-Thoma-Schule. Unter dem Motto „Mit Bilderbüchern wächst man besser“ wird die Buchhändlerin Heidi Haunerdinger am Mittwoch, 21. April, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei neue Bilderbücher vorstellen.

Der „Literacy“-Monat endet am Freitag, 23. April, um 10 Uhr mit dem Bilderbuchkino „Ein Buch für Bruno“.

Auch die Leiterin des städtischen Kindergartens an der Kindergartenstraße, Birgit Humm, ist von der Aktion überzeugt: „Die frühe Begegnung mit Büchern stärkt die Ausdrucksfähigkeit von Kindern, und ist für ihre Entwicklung von großer Bedeutung.“ Schon im Vorfeld des Lesemonats konnten die Traunsteiner Kindergartenkinder in einer Buchausstellung ihr liebstes Bilder- und Bastelbuch wählen. Von 12. bis 16. April erleben die Kinder mit dem Projekt „Der Weg zum Buch“, wie aus einer Idee ein Buch entsteht. Geplant sind unter anderem ein Druckereibesuch und die Einführung in das Buchbinden.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser