Zukunft Güterterminal: Investor schweigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Nach der Ablehnung des Raumordnungsverfahrens für das in Teisendorf geplante Güterterminal hat der Investor enttäuscht reagiert, sich jedoch nicht zur Zukunft geäußert.

"Es gibt keine Strategien, wie es weitergeht", erklärte der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Thomas Birner. "Es gibt keinerlei Signal oder eine Eintscheidung, wie es weitergeht." Man müsse in den kommenden Tagen und Wochen beraten, ob man weiter mache und wie man weiter mache.

Während die Investoren also erstmal abwägen, bringt sich die Stadt Traunstein wieder ins Spiel. Das Eisenbahnbundesamt hatte festgestellt, dass ein Terminal in Teisendorf einem in Traunstein vorzuziehen sei. Traunsteins Oberbürgermeister Manfred Kösterke bekundete jetzt gegenüber Bayernwelle Südost wieder das Interesse der Stadt an einem Terminal. Er hoffe, dass sich die Teisendorfer Investoren möglicherweise auch für den Standort Traunstein begeistern könnten, heißt es.

Rubriklistenbild: © CTS

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser