Gute Noten machen Spaß

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ray Bock, Katharina Lechner, Zeno Toth, Corinna Nußhuber, Frank Oehler und Andrea Hirsch (von links). 

Traunstein - Die angehenden Bürokaufleute Corinna Nußhuber und Zeno Toth zeigen echten Einsatz. Auch nach einem langen Ausbildungstag üben sie die Tücken des Rechnungswesens immer und immer wieder.

Geduldig angeleitet von Ray Bock, dem Referenten bei den Ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) in Traunstein. Diese Maßnahme wird durch die Agentur für Arbeit finanziert und vom bfz Traunstein durchgeführt. Insgesamt 24 Teilnehmer sind derzeit dabei. Darunter Industriemechaniker, Elektroniker und eine ganze Gruppe Kaufleute. „Die Stunden beginnen oft mit Konzentrations- oder Entspannungsübungen“, so Frank Oehler, einer der Koordinatoren der abH in Traunstein. „Die Azubis sind abends schon geschafft“, ergänzt Andrea Hirsch, ebenfalls Koordinatorin des bfz.

Corinna Nußhuber und Ray Bock.

Der Weg zur abH führt über die Agentur für Arbeit. Bei einem Berufsberater können die Probleme in der Ausbildung geschildert und der Antrag gestellt werden. Die Finanzierung übernimmt die Agentur, der Schüler und der Betrieb erhalten diese Leistung kostenlos. Grundsätzlich richtet sich das Angebot „Ausbildungsbegleitende Hilfen“ an alle Jugendlichen und Erwachsenen, die sich in einer betrieblichen Ausbildung befinden. Der Einstieg ist jederzeit möglich, eine möglichst frühzeitige Anmeldung, bevor die Schwierigkeiten in der Ausbildung zu groß werden und schon die Prüfung infrage stellen, ist natürlich angezeigt. Das Personal bei den abHs setzt sich zusammen aus erfahrenen Fachkräften: Meister, Ausbilder und Sozialpädagogen. Ausbildungsbegleitende Hilfen gibt es in im Landkreis Traunstein in Traunstein selbst, in Traunreut und Trostberg. Corinna Nußhuber ist begeistert: „Ich habe davon über eine Freundin erfahren und jetzt gehen wir zusammen hierher“, erzählt sie und es macht ihr sichtlich Spaß, ihre Erfolge zu sehen. Zeno Toth geht noch weiter: „Das ist so gut, das würde ich sogar selbst bezahlen“, fasst er zusammen. Seine Leistungen sind um mehrere Noten besser geworden, „Ich mache das für mich, weil ich ein gutes Zeugnis haben will“, schließt er. Katharina Lechner, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit kennt jeden Schüler persönlich. „Ich freue mich über jeden, der seine Ausbildung so anpackt.“

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser