Heubisch feiert mit Feuerschützengesellschaft

Ruhpolding - Die Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft blickt diese Woche auf ihr 600-jähriges Bestehen zurück. Ehrengast bei dem Fest: Staatsminister Wolfgang Heubisch.

Eröffnet wird das Fest am Donnerstag, 11. August, um 19.30 Uhr unter dem Motto "Ozapft is'" mit einem Salutschießen der Böllerschützen und einem Auftaktabend mit Bieranstich im Schützenfestzelt, das bis 3200 Gästen Platz bieten soll. Die Trachtenmusikkapelle "D`Rauschberger-Zell" gestaltet ein flottes Musikprogramm und das Brauereiballett des Hofbräuhauses garantiert für eine richtige Gaudi.

Der darauf folgende Abend heißt ab 20 Uhr "Heid geht's auf!". Sao Avsenik mit seinen Oberkrainern und die Ruhpoldinger Gruppe "Alpensound" werden für eine ausgelassene Stimmung im Festzelt sorgen.

Am Jubiläumsabend, Samstag, 13. August, ist nach dem Festakt ab 20 Uhr eine besondere Volksmusikveranstaltung unter dem Motto: "Drent, herent und bei uns" mit Gruppen aus Tirol, Salzburg und Bayern, durch die der ORF-Moderator der Volksmusiksendung "Mei liabste Weis'", Franz Posch, führen wird. Mitwirkende sind neben Posch und seine Innbrüggler die Rotofen Musi und die Rotofen Klarinetten Musi, die Riederinger Sänger, die Telfer Schützenschwegler, die Aberseer Pascher, Südtirol-Boarische Musikanten, Willi Schneider und aus der heimischen Volksmusikszene, die Ruhpoldinger Weisenbläser und die Haberngoaß Musi. Karten dafür sind bei Toto-Lotto Feichtenschlager, Telefon 08663 / 2865, beim Getränkemarkt Gimpl, 08663 / 2219 oder 1708 und unter www.fsg-ruhpolding.de erhältlich. Restkarten gibt es, soweit noch vorhanden, an der Abendkasse.

Höhepunkt des Gründungsfestes wird der Festsonntag, 14. August, sein. Der Schirmherr des Festes, Seine Königliche Hoheit Franz Herzog von Bayern, und der Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Wolfgang Heubisch, als Vertreter der Staatsregierung werden ebenfalls anwesend sein. Den Festgottesdienst an der St. Sebastiani- Schützenkapelle wird als "echter Ruhpoldinger" und Ehrenmitglied der Feuerschützen Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger zelebrieren. Dem schließt sich ein Festzug durch das Dorf mit den Ortsvereinen, sowie Schützen und Musikkapellen aus Tirol, Südtirol, Salzburg und Bayern an, zu dem 3500 Teilnehmer erwartet werden.

Als besonderes Schmankerl wird auch ein historischer Zug unter dem Motto: "Früher Feinde - heute Freunde" mit 500 Mitwirkenden, rund 100 Pferden und 20 Festwagen dabei sein, der die traditionsreiche Geschichte der Ruhpoldinger Schützen nachstellt. Die Historie soll aber auch die Zeit des 30-jährigen Krieges, den spanischen und österreichischen Erbfolgekrieg, die Panduren und die "Franzosenkriege" nachstellen, von denen auch die Ruhpoldinger Schützen betroffen waren.

Der historische Festzug soll bis hinein zu den Geschehnissen im 20. Jahrhundert reichen.

Der Festausklang wird dann am Montag, 15. August, im Festzelt mit einem "Kesselfleischessen" ab 11 Uhr bei musikalischer Unterhaltung sein.

hbw/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser