Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Konzerte der „Guten A-Band“ im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums in Kurpark verlegt

Hochfelln-Seilbahn weiterhin außer Betrieb – Bürgermeister Schneider gibt Update

Arbeiten an der Hochfelln-Seilbahn Bergen
+
Arbeiten auf der Stütze der Seilbahn.

Im Jubiläumsjahr läuft es noch nicht rund für die Hochfelln-Seilbahn: Probleme mit dem Schmierstoff zwingen die Betreiber derzeit zum Stillstand. Geschäftsführer der Bergener Hochfelln-Seilbahnen, Bürgermeister Stefan Schneider, hat chiemgau24.de den aktuellen Status mitgeteilt.

Bergen - Bereits Mitte Juni war die Hochfelln-Seilbahn außer Betrieb. Aufgrund der hohen Temperaturen konnte der Schmierstoff seine Wirkung nicht mehr reibungslos entfalten und die Bahn ruckelte. Nach erfolgreichem Austausch des Schmierstoffes konnte der Betrieb am 21. Juni wieder aufgenommen werden – allerdings nur kurzzeitig an zwei kühleren Tagen. Seitdem arbeiten die Betreiber mit Hochdruck an der Lösung des Problems.

Hochfelln-Seilbahn in Bergen außer Betrieb - Bürgermeister Schneider: „Wenn alles gut läuft, dann...“

Die niedrigen Temperaturen in den letzten Tagen kamen den Betreibern jetzt bei der Problemlösung entgegen. „Im Moment schaut es wieder gut aus. Aktuell fahren wir wieder ohne Gäste und kontrollieren nochmal alles. Wenn alles gut läuft, machen wir hoffentlich am Freitag oder Samstag wieder auf“, berichtet Bürgermeister Stefan Schneider gegenüber chiemgau24.de.

„Wir haben auch unterschiedliche Fette ausprobiert. Wir beschäftigen auch einige Spezialisten in diesem Bereich“, so Schneider. Im Prinzip seien die Probleme aber bekannt. Alle zwölf Jahre müssen die Seile technisch-bedingt verzogen werden. „Da war es immer schwierig. In diesem Jahr hat es einfach mit den extrem hohen Temperaturen kombiniert“, erklärt der Geschäftsführer der Bergener Hochfelln-Seilbahnen.

Zwangspause nach Corona-Lockdown „sehr ärgerlich“

Dass diese Probleme ausgerechnet jetzt auftreten, sei sehr ärgerlich. „Wir haben wegen Corona sieben Monate nicht fahren dürfen. Irgendwann wird es wirtschaftlich sehr eng“, schildert Schneider. Die Mitarbeiter waren im Winter alle in Kurzarbeit und können jetzt schon wieder nicht arbeiten. „Da stecken Familien und Existenzen dahinter. Das ist wirklich nicht gut“, so Schneider.

Das tragische Seilbahn-Unglück in Italien Ende Mai, bei dem 14 Menschen ihr Leben verloren haben, sei laut dem Bürgermeister kein Grund gewesen, etwas vorsichtiger mit der Thematik umzugehen. „Bei einer Seilbahn sind die Betriebsleiter verantwortlich für die Sicherheit und diese wurde und wird immer sehr, sehr hoch gehalten. Das ist das Wichtigste. Aus wirtschaftlichen Gründen etwas zu riskieren, geht einfach nicht“, so Schneider.

Konzerte von „Guten A-Band“ verlegt

Zwar konnte trotz defekter Seilbahn zuletzt das Konzert von „Auf A Wort“ an der Talstation stattfinden, doch für ein Jubiläum wünschen sich alle Beteiligten natürlich weniger Probleme. „Heuer ist leider zum 50-Jährigen der Wurm drin. Die Konzerte der Guten A-Band sind in den Kurpark verlegt“, heißt es auf der Facebook-Seite.

Auch der erste Termin vom 8. Juli ist auf Sonntag, 11. Juli, verschoben worden. Doch nicht etwa wegen der defekten Seilbahn, sondern wegen der aktuellen Unwetterwarnung. „Das dürfen wir nicht riskieren. Es gibt auch noch Karten und freuen uns, wenn ihr kommt“, teilt Günter Wimmer von der Guten A-Band in einem Video auf der Facebookseite der Seilbahn mit. Der zweite Termin am 9. Juli hat aber weiterhin Bestand. Nächster Programmpunkt des Jubiläums der Seilbahn ist dann für Sonntag, 25. Juli, um 12 Uhr geplant. Dann soll es beim musikalischen Mittagstisch mit der Blaskapelle Bergen in der Panoramagaststätte zünftig hergehen.

jz

Kommentare