Unterstützung für Kultur, Brauchtum und Soziales

Traunstein - Dass Kultur, Brauchtum und Soziales in Traunstein einen hohen Stellenwert einnehmen, macht nicht nur die Vielzahl von Veranstaltungen, sondern auch die Unterstützung der Stadt deutlich.

So konnten sich Vereine, Verbände und Einrichtungen in der Großen Kreisstadt im Jahr 2010 zusätzlich zu den direkten Zuschüssen über 365.000 Euro auch wieder auf die tatkräftige Mithilfe der städtischen Mitarbeiter verlassen. Für Veranstaltungen wie Vereinsfeste, Jubiläumsfeiern, Ausstellungen oder Konzerte erbrachten alleine der Bauhof und der Stadtgärtnerei Arbeitsleistungen im Gegenwert von rund 58 000 Euro – ohne diese in Rechnung zu stellen, wie Oberbürgermeister Manfred Kösterke bei der Vorstellung der Zahlen im Rathaus betonte. „Die Arbeitsleistungen entsprechen zwar nur einem kleinen Beitrag verglichen mit dem, was in den Vereinen, Verbänden und Einrichtungen täglich für die Allgemeinheit geleistet wird.

Aber die Stadt bringt damit ihre Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement ihrer Bürger zum Ausdruck“, so Kösterke. Trotz der schwierigen Haushaltslage habe die Stadt Traunstein die Unterstützung in Form von Arbeitsleistungen im Vorjahresvergleich noch einmal um 6000 Euro erhöht. Unterstützt wurden unter anderem Sport- und Brauchtumsvereine, Kultureinrichtungen, die Veranstalter von Dorf- und Straßenfesten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Kinderbetreuung.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser