Berchtesgadenerin (53) übersah Lkw

Unfall bei Inzell: Fahrerin musste aus Auto befreit werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwischen Siegsdorf und Inzell auf der B306 ereignete sich am Dienstag gegen 10.50 Uhr ein Unfall.
  • schließen

Inzell - Zwischen Siegsdorf und Inzell auf der B306 ereignete sich am Dienstag gegen 10.50 Uhr ein Unfall.

UPDATE, 15.10 Uhr: Bilder

Bilder vom Unfall auf der B306 bei Inzell

UPDATE, 14.50 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, um 10.50 Uhr, ereignete sich auf der B306, auf Höhe der Abzweigung zum BLSV-Sportcamp ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person im Auto eingeklemmt wurde. Eine 53-jährige Berchtesgadenerin wollte mit ihrem VW Golf an der Einmündung zum Sportcamp in Richtung Inzell wenden und übersah dabei den Tanklastzug eines 54-jährigen Halfingers, der in Richtung Siegsdorf unterwegs war. Der Lkw-Fahrer konnte noch einen Bremsvorgang einleiten, den Aufprall gegen die Fahrerseite des VW aber nicht mehr verhindern.

Die Fahrerin wurde im Wagen eingeklemmt und musste mit Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in die Klinik nach Traunstein verbracht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 15.000 Euro, am Lkw knapp 3.000 Euro.

Zur Sicherung der Unfallstelle und Verkehrslenkung waren die FFW Inzell, Weißbach und Hammer mit gut 30 Einsatzkräften und sechs Einsatzfahrzeugen sowie das BRK im Einsatz.

Die B306 war für die Dauer der Unfallaufnahme für circa eine Stunde total für den Verkehr gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 14.05 Uhr: Bischofswiesenerin schwer verletzt

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Ruhpolding der Redaktion von chiemgau24.de mitteilte, handelte es sich bei der Autofahrerin nicht um eine Urlauberin. Vielmehr sei die Bischofswiesenerin beruflich unterwegs gewesen. Auf der B306 habe sie in einer Haltebucht wenden wollen, übersah jedoch den Lkw hinter ihr. 

Der Lkw-Fahrer selbst habe nicht damit gerechnet, dass die Frau direkt wieder auf die B306 auffahren wollte. Er habe noch gebremst - allerdings zu spät. Die Bischofwiesenerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, war aber ansprechbar, der Lkw-Fahrer aus Halfing ist unverletzt.

UPDATE, 13 Uhr: Straßensperrung aufgehoben

Eine Urlauberin wollte in Schwarzberg bei Inzell auf der B306 wenden. Aus der Abzweigung nach Holzen fuhr die Dame in die B306 ein. Bei diesem Wendemanöver übersah sie einen 40-Tonner. Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen und wich auf die linke Fahrspur, aber mit dem rechten Vorderrad fuhr er direkt in die VW Polo Fahrertür. 

Die Feuerwehr Inzell musste die Fahrerin aus ihrem Wagen frei schneiden. Der Lkw konnte weiterfahren, das Auto der Urlauberin musste abgeschleppt werden. Die Polizei Ruhpolding nahm den Unfall auf.

Die Sperrung der B306 wurde inzwischen aufgehoben, die Straße ist wieder frei befahrbar.

kaf/amj

UPDATE, 11.30 Uhr: B306 gesperrt

Wie der BR berichtet, ist die B306 wegen dem vorausgegangenen Unfall zwischen Inzell und Siegsdorf aktuell in beide Richtungen gesperrt.

Erstmeldung:

Auf Nachfrage von chiemgau24.de erklärte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Traunstein, dass wohl ein Auto und ein Lkw beteiligt sind. 

Eine Streife sei vor Ort, die Feuerwehr wurde alarmiert. Laut Informationen von vor Ort ist möglicherweise eine Person eingeklemmt.

Details zum Unfallhergang sind derzeit nicht bekannt.

Zurück zur Übersicht: Inzell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser