Kindersicherheitsolympiade in Inzell

Bezirks- und Regionalfinale SAFETY tour 2018

Inzell - Mehr als 400 Schüler und Schülerinnen nahmen an der Kindersicherheitsolympiade des Salzburger Zivilschutzverbandes und der EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein am 4. Mai in Inzell teil.

Nach einem erfolgreichen Auftakt der SAFETY tour 2018 in Anger, startete nun auch das zweite Regionalfinale in Inzell. 16 Schulklassen aus dem Landkreisen Traunstein sowie Berchtesgadener Land nahmen teil und stellten ihr Wissen unter Beweis. In der Max Aicher Arena feuerten mehr als 400 Kinder sich gegenseitig an und meisterten mit Teamgeist und Geschicklichkeit die Bewerbe: Sicheres Radfahren, SAFETY Quiz, Gefahrenstoff Puzzle und das Löschen.

Vor allem stehen Spiel und Spaß bei diesen olympischen Wettkämpfen im Vordergrund. Resi Schmidhuber vom Landratsamt Traunstein war vom Einsatz und Enthusiasmus der Kinder begeistert. "Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Schulen, die hier teilnehmen und einen so großartigen Beitrag zur Stärkung der Einsatzkräfte leisten. Es ist ein Traum, hier zu sein."

Sieger 

Beim Bezirks- und Regionalfinale in Inzell konnte sich die 4b der Grundschule Inzell in einem spannenden Finale gegen die 4. Klasse der Grundschule Vachendorf durchsetzen. Beide Klassen dürfen beim Landesfinale in Ainring, welches am 5. Juni stattfindet, antreten.

Auch Steffen Rubach, Geschäftsführer der EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein und langjähriger Unterstützer der Kindersicherheitsolympiade zeigte sich begeistert

: "Aufgrund der langjährigen und effizienten Zusammenarbeit mit dem Salzburger Zivilschutzverband, den es in dieser Form für den bayerischen Raum nicht gibt, können wir Schulklassen motivieren, grenzüberschreitend an den Bezirksveranstaltungen teilzunehmen

und sind überzeugt davon, dass wir das erfolgreiche Projekt in den nächsten Jahren weiterführen werden."

Bei der SAFETY tour werden seit dem Jahr 2000 alle Volksschulen Salzburgs und seit 2004 im Sinne der EuRegio auch die Grundschulen im Landkreis Berchtesgadener Land und Traunstein eingeladen.Rund 50.000 Mädchen und Buben nahmen in den letzten 18 Jahren bereits an der SAFETY tour teil, das sind jährlich etwa 4000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Die Begeisterung für diesen olympischen Wettkampf ist sehr groß. Sicherheit auf spielerische Art zu erlernen und den Ehrgeiz bei den Kindern auf diese Weise zu wecken ist ein erfolgsversprechendes Konzept.

Rubriklistenbild: © Salzburger Zivilschutzverband

Zurück zur Übersicht: Inzell

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser