Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorverkaufsstart

Eisspeedway-Event in der Max-Aicher-Arena in Inzell soll am 17. bis 19. März 2023 stattfinden

Eisspeedway-Event in der Max-Aicher-Arena in Inzell soll am 17. bis 19. März 2023 stattfinden.
+
Eisspeedway-Event in der Max-Aicher-Arena in Inzell soll am 17. bis 19. März 2023 stattfinden.

Auch wenn die Temperaturen momentan noch nicht winterlich sind, haben für das Team der DMV Landesgruppe Südbayern e.V. bereits wieder die Vorbereitungen für das nächste Eisspeedwayevent begonnen. Am 17. bis 19. März 2023 soll nach drei Jahren „Corona-Pause“ jetzt endlich wieder die Weltelite der Eis-Gladiatoren in der Max Aicher Arena in Inzell die Motoren heulen lassen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Inzell - Der Vorverkauf zum Mega-Wochenende im bayerischen Alpendorf wird voraussichtlich am 1. Dezember beginnen - wer sich also die besten Plätze sichern will, sollte schnell sein, denn zum einen haben einige Fans ihre Eintrittskarten aus den Vorjahren auf 2023 übertragen und zum anderen sind vor allem die Sitzplätze immer heiß begehrt und wie jedes Jahr schnell vergriffen. Informationen rund um den Kartenvorverkauf finden Sie auf www.dmv-eisspeedway.de.

Eisspeedway ist nicht nur eine der spektakulärsten Motorsportarten der Welt, sondern auch für die Fans immer wieder ein Highlight. Bei keinem anderen Motorsport ist der Zuschauer so nah am Geschehen wie in der Max Aicher Arena in Inzell. Die Kunsteisbahn und somit auch die Eisspeedwayfahrer auf deren Methanol- gespeisten Einzylinder-Maschinen mit 500ccm und ohne Bremsen sind nur 5 Meter von den Tribünenplätzen entfernt. Die 300 Spikes an Vorder- und Hinterrad haben eine Länge von 28mm und ermöglichen unbeschreibliche Schräglagen, die man einfach mal gesehen haben muss. Inzell kann auf eine lange Tradition im Eisspeedwaysport zurückblicken und im kommenden Jahr wird es bereits zum 53. Mal zu den Duellen der Schräglagenkünstler kommen. Beginnend am Freitag mit dem Abschiedsrennen „ServusSchliff“ für den jahrelangen Lokalmatadoren Günther Bauer, wird am Samstag und Sonntag voraussichtlich wieder ein Einzel-Weltmeisterschaftsfinale stattfinden. Aufgrund der aktuell fehlenden Zusage des Weltverbandes FIM kann dies aber leider noch nicht zu 100% bestätigt werden.

„Aber eines ist klar, auch wenn die FIM keine Zusage für einen WM-Lauf geben würde, wird es trotzdem vom 17. – 19.03.2023 eine Veranstaltung mit den aktuell besten Fahrern der zugelassenen Nationen in Inzell geben“, so Kai Schmiedeknecht, der Vorstand der DMV Landesgruppe Südbayern e.V. Echte Eisspeedway-Fans sollten sich dieses Event auf keinen Fall entgehen lassen und „Schliff” bei seinem letzten Renneinsatz in seinem „Wohnzimmer” entsprechend verabschieden. Die anschließend geplante Abschieds-Party, in der Turnhalle neben der Max Aicher Arena mit bayerischer Liveband, bietet ein letztes Mal Gelegenheit mit dem besten deutschen Eisspeedwayfahrer aller Zeiten auf seine sportlichen Erfolge anzustoßen. Besonders stolz ist der Veranstalter, die DMV Landesgruppe Südbayern e.V., dass trotz ständig steigender Preise, der Ticket-Preisfür 2023 unverändert bleibt. Zwischen 25 und 55 Euro kosten die Tageskarten für das Rennen der Creme de la Creme des Eisspeedway-Sports. Jugendliche sind bereits ab 10 Euro dabei, Vorverkaufsgebühren fallen keine an.

Neben den normalen Eintrittskarten (Steh- und Sitzplätze) sind 2023 auch VIP-Pakete für Freitag und Sonntag erhältlich. Die Anzahl ist stark begrenzt und werden nicht an Einzelpersonen ausgegeben! Die Tickets beinhalten einen Platz auf dem Balkon in der Startkurve sowie Verpflegung, Getränke und eine Führung im Stadion und dem Fahrerlager. Anfragen interessierter Firmen können über das Kontaktformular auf unserer o.g. Homepage erfolgen. Der Beginn des Trainings wurde aufgrund der Abendveranstaltung im nächsten Jahr auf den 10 Uhr Vormittag verschoben. Der Eintritt ist kostenlos. „Leider mussten unsere letzten drei Veranstaltungen aufgrund der Pandemie abgesagt werden und deshalb freue ich mich jetzt umso mehr auf März 2023. Ich möchte mich endlich bei unseren zahlreichen Fans, die uns in dieser schweren Zeit durch den Kartenumtausch unterstützt haben, persönlich bedanken und Ihnen wieder ein Motorsportevent der Extraklasse bieten“ freut sich der Vorstandsvorsitzende Kai Schmiedeknecht.

Pressemitteilung Kai Schmiedeknecht, Vorstandsvorsitzender DMV Landesgruppe Südbayern e.V.

Kommentare