Ein Jahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler ließ es sich nicht nehmen, ihren Stipendiaten Benedikt Putz aus Palling noch einmal persönlich zu treffen, bevor er für ein Jahr in die USA geht.

Berchtesgadener Land/Traunstein - Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler ermöglicht einem Schüler aus der Region den Aufenthalt in Amerika.

Der 15-jährigen Benedikt Putz aus Palling darf für ein Jahr in die USA. Das ermöglicht ihm das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) für Schüler.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler hat den Schüler vom Hertzhaimer Gymnasium Trostberg als Stipendiat für das Programmjahr 2009/2010 ausgewählt. Im Sommer wird Benedikt Putz die Reise über den großen Teich antreten.

Das Parlamentarische Patenschaftsprogramm ist ein deutsch-amerikanisches Jugendaustauschprogramm, das 1983 aus Anlass des 300. Jahrestags der ersten deutschen Einwanderung nach Nordamerika vom Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika und vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde. Es soll jungen Menschen aus beiden Ländern einen einjährigen Aufenthalt im jeweiligen Gastland ermöglichen. Mitglieder des Amerikanischen Kongresses, beziehungsweise des Deutschen Bundestags übernehmen jeweils für einen Teilnehmer die Schirmherrschaft.

Deutsche Schüler leben in den USA in Gastfamilien und besuchen für die Dauer eines Schuljahres eine amerikanische High School. „Das gibt den jungen Leuten Gelegenheit, soziale Kontakte und lang anhaltende Freundschaften zu knüpfen und Erfahrungen im Alltagsleben einer anderen Kultur zu sammeln“, erklärt Bärbel Kofler die Zielsetzung des Austauschprogramms. Sie freut sich sehr, dass dem jungen Pallinger dieser Aufenthalt ermöglicht werden konnte: „Ich habe selbst schon in den USA gelebt und studiert. Ich hoffe, dass Benedikt ebenso schöne und unvergessliche Erfahrungen machen kann.“

Die Abgeordnete wünschte ihrem Stipendiaten eine gute Reise und bat ihn darum, sie von Zeit zu Zeit über seine Erlebnisse in den Vereinigten Staaten via E-Mail auf dem Laufenden zu halten. Ebenso wird sich Bärbel Kofler bemühen, für Benedikt Putz ein Treffen mit dem zuständigen Kongressabgeordneten zu ermöglichen.

Informationen zum Parlamentarischen Patenschaftsprogramm gibt es hier.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser