150 Jahre Eisenbahn in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Seit 150 Jahren fahren Züge zwischen München und Salzburg und seit 150 Jahren ist Traunstein Haupthaltestelle an der Bahnlinie. Dieses Jubiläum wird nun gefeiert.

Das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Traunstein" wird am 1. August mit einem großen Aktionstag gefeiert. "Wir werden für Alt und Jung eine gelungene Mischung aus Information und Unterhaltung bieten", sagte Oberbürgermeister Manfred Kösterke nach einem Vorbereitungstreffen im Rathaus.

Höhepunkt der Feierlichkeiten werden sicher die Sonderzugfahrten im legendären "Rheingold-Express" auf der Strecke zwischen Traunstein und Ruhpolding sein. Ein interessantes Programm mit Ausstellungen, Infoständen und Aktionen zum Mitmachen erwartet die Besucher im und um den Traunsteiner Bahnhof, sowie im Kulturzentrum der Großen Kreisstadt.

Unter anderem präsentieren die BSW-Fotogruppe, der Modelleisenbahnclub und die Künstlervereinigung "Chiemgau-Palette" eine Gemeinschaftsausstellung über das Eisenbahnjubiläum. Für die kleinen Eisenbahn-Fans wird in der Stadtbücherei jede Menge geboten sein. Über die Geschichte der Eisenbahn in Traunstein können sich die Besucher in einer Ausstellung im Heimathaus informieren.

In den Wochen vor dem Bahnjubiläum ist eine Aktion der Traunsteiner Geschäfte geplant, die ihre Schaufenster passend zum Thema "150 Jahre Eisenbahn in Traunstein" dekorieren sollen.

Stadtmarketing-Koordinator Jürgen Pieperhoff wird die Idee den Mitgliedern der Werbegemeinschaft Traunstein am 12. April um 18.30 Uhr bei einer Versammlung im Parkhotel vorstellen. Entlang der Bahnlinie sind an mehreren Orten Veranstaltungen zum Jubiläum geplant. Als Schirmherr konnte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer gewonnen werden.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser