"JU-Drive" mit neuem Vorstand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Florian Kick (mitte) mit seinen beiden neugewählten Stellvertretern Christopher Waldner(links) und Konrad Baur.

Traunstein - Mit neuen Projekten startet der Ortsverband der JU Traunstein in eine erneute Arbeitsphase. Erfolgreich floriert Mitgliederzahlen und Aktivitäten der Facebook-Gruppe.

Bei der am 11. März 2011 im Hofbräustüberl stattgefundenen Mitgliederversammlung des JU – Ortverbandes Traunstein wurde der bisherige Ortsvorsitzende Florian Kick einstimmig wieder gewählt. Seine Stellvertreter sind Konrad Baur und Christopher Waldner, welche durch hohes Engagement neuen Schwung in die politische Arbeit der JU Traunstein brachten.

Insbesondere stellten sie mit ihrer Präsentation „Quo Vadis Traunstein? – Rückblick und Ausblick“ vor, welche Aktionen im vergangenem Jahr durchgeführt und welche Ziele erreicht werden konnten und wo es in Zukunft hingehen soll. Hervorzuheben ist vor Allem die Etablierung des „politischen Get Togehters“ als parteiübergreifende Diskussionsplattform für junge interessierte Traunsteiner, bei dem regelmäßig Experten als Gäste für Informationen und Diskussionen zur Verfügung stehen und für das eigens ein Logo entworfen wurde.

So war Thema der letzten Veranstaltung: „Traunstein erneuerbar!? Die Zukunft der Energieversorgung in Stadt und Landkreis“. Wolfgang Wimmer, Geschäftsführer des Biomassehofes Achental. Stand als Referent für alle Fragen Rede und Antwort. Auch seine Einladung zur Besichtigung des Biomassehofes wurde von den JU´lern gerne angenommen und als Exkursion am 12. März 2011 durchgeführt.

Weiterhin gründete die JU Traunstein eine florierende Facebook- Community, welche sich großer Beliebtheit erfreut und nicht zuletzt neue Mitglieder einbrachte. Am 18. März 2011 um 18.00 Uhr findet im Café Lenz in Traunstein eine interessante Informationsveranstaltung zum Thema: Generation Web 2.0 – „Wer kennt mich eigentlich?“ statt.

Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Nicht nur dem Datenschutz wird sich die JU Traunstein künftig vermehrt widmen; Präsenz soll auch durch eindeutige Positionierung zu kommunalen Themen sowie durch ausgewählte Vorträge und Exkursionen gezeigt werden. So soll die Vision des neuen Vorstandes, „JU – Stimme der Jugend“, gelebt werden.

Voller Anerkennung zeigte sich der CSU – Ortsvorsitzende Karl Schulz aufgrund des Einsatz und das Engagement des JU – Ortsverbandes und sicherte Unterstützung zu. Ein solcher „neuer Drive“ sei schön anzusehen und müsse auch in der CSU weiterverfolgt werden. „Denn Ihr seit die CSU von Morgen“, so Schulz wörtlich. JU Kreisvorsitzender Siegfried Walch, der auch die Wahlleitung übernahm, sprach erfreut vom sogenannten „Traunsteiner Ergebnis“, das wohl in Zukunft zum geflügelten Wort für einstimmige Durchwahlen werden könne.

Auch Bezirksvorsitzender Christian Hümmer dankte in seinem Grußwort den Traunsteiner JU´lern und hob besonders die spontane Gutenberg-Flyeraktion lobend hervor.

Pressemitteilung JU Ortsverband Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser