Jubiläum ohne „Erster Klasse“

Traunstein - Für das Eisenbahnjubiläum am 1. August in Traunstein hat sich kurzfristig noch eine Programmänderung ergeben.

Eigentlich sollte das Jubiläum am Abend mit einer Theateraufführung im NUTS zu Ende gehen. Krankheitsbedingt sieht sich das „Theater an der Traun“ jedoch nicht in der Lage, den Einakter „Erster Klasse“ von Ludwig Thoma wie geplant zu spielen.

Aber auch ohne „Erster Klasse“ ist am Sonntag für die Besucher des Eisenbahnjubiläums rund um den Bahnhof ab 12 Uhr ein vielseitiges Programm geboten. Unter anderem gibt es Sonderzugfahrten mit dem „Rheingold-Express“, Dampflokfahrten, eine Fahrzeugausstellung und ein Grillfest mit Live-Musik.

Um 12.30 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Manfred Kösterke eine Kunst- und Fotoausstellung im Kulturzentrum, im Heimathaus ist eine Ausstellung über 150 Jahre Eisenbahn in Traunstein zu sehen.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser