Jusos Traunstein mit neuem Vorstand

+
v.l. nach r. Dirk Reichenau, Max-Georg Erber, Laura Goudkamp, Benedikt Weigl, Simon Wendl

Traunstein - Max-Georg Erber ist der neue Kreisvorsitzende der Jusos in Traunstein. Und er plant bereits seine weiteren Projekte.

Der Grabenstätter Max-Georg Erber ist neuer Kreisvorsitzender der Jusos im SPD Kreisverband Traunstein. Mit ihm zusammen jeweils einstimmig gewählt wurden Simon Wendl und Laura Goudkamp als stellvertretende Vorsitzende sowie Benedikt Weigl als Pressereferent. In seiner Antrittsrede bekräftigte Max-Georg Erber, dass die Jusos Traunstein ihre Themen wieder stärker nach außen tragen müssten. Dazu sollen in Zukunft verstärkt Infostände organisiert werden.

Mit der Einrichtung eines monatlichen Stammtisches soll des Weiteren ein Diskussionsforum geschaffen werden, in welchem sich interessierte Bürger über die Arbeit der Jusos informieren und Ideen austauschen können. Auch Aktionen, wie das letzten Herbst stattgefundene „Rocken gegen Rechts“ sollen von den Jusos gemeinsam mit anderen Organisationen weiter unterstützt werden. Gerade in Sozial- und Bildungspolitik müsse sich die Jugend stärker engagieren und auf aktuelle Missstände hingewiesen werden. In Zeiten von Sozialabbau und Bildungsstreiks werden die Jusos Traunstein hierbei zukunftsträchtige Lösungen diskutieren und ausarbeiten.

SPD-Kreisvorsitzender Dirk Reichenau, der die Neuwahlen leitete, sicherte den Jusos inhaltliche und finanzielle Unterstützung durch den Kreisverband zu und betonte, dass sich die Jusos durch das „Einbringen eigener, neuer Ideen“ sowie durch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit im Landkreis als jugendliche, eigenständige Arbeitsgemeinschaft der SPD weiter profilieren sollten. Dazu werde er sich dafür einsetzten, dass bei der nächsten Aufstellung zum Kreistag auch die Jusos mit einem Spitzenkandidaten antreten werden. Weitere Unterstützung sicherte auch der stellvertretende Bezirksvorsitzende der Jusos Oberbayern, Christopher Wimmer den Traunsteiner Jusos zu. Er informierte über Seminare und Veranstaltungen, welche der Bezirksvorstand themenspezifisch zur politischen Weiterbildung anbietet.

Als erster Themenschwerpunkt wurde die aktuelle Diskussion zur Gesundheitspolitik festgelegt. Dazu soll in Kürze ein Infostand veranstaltet werden, bei welchem sich der neue Vorstand auch vorstellen wird. Diesbezügliche Termine werden frühzeitig publiziert.

Pressemitteilung des Jusos Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser