Kaminkehrer als Spenden-Sammler

+
Bezirkskaminkehrermeister Michael Marx, Ferdinand Grätz, Markus Feil, Michael Haase und Bernhard Hutterer und Landrat Hermann Steinmassl.

Traunstein - Über 1500 Euro konnte die Silvesteraktion am Traunsteiner Maxplatz einbringen. Das Geld wurde am Freitag von den Kaminkehrern an Landrat Steinmassl übergeben.

„Das kann ja nur Glück bringen“ war sich Landrat Hermann Steinmassl sicher, als ihm die Bezirkskaminkehrermeister Michael Marx, Ferdinand Grätz, Markus Feil, Michael Haase und Bernhard Hutterer am Freitag genau 1.569,81 Euro übergaben – sorgsam drapiert in einem original Chapeau Claque, wie es sich für die Vertreter dieses traditionsreichen Handwerks nun einmal gehört.

Das Geld war bei der alljährlichen Silvesteraktion am Traunsteiner Maxplatz zusammengekommen, bei der die schwarzen Männer gegen eine kleine Spende Glücksbringer verteilt hatten. Steinmaßl reichte den wohl gefüllten Hut umgehend an Florian Seestaller (Mitte) von der Bürgerhilfsstelle im Landratsamt weiter.

Der Inhalt wird in der Tat einiges an Glück bringen – vor allem jenen Menschen im Landkreis Traunstein, die sich in sehr schwierigen Lebenslagen befinden, in denen aber meist aufgrund von Gesetzeslücken keine staatliche Hilfe möglich ist. Auch in deren Namen bedankten sich Steinmaßl und Seestaller bei den Kaminkehrern, die seit Beginn ihrer Benefizaktion zum Jahrtausendwechsel schon manches lindernde Pflaster für soziale Wunden beigesteuert haben.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser