"Wille stärker als Fähigkeit"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jeder durfte mal gegen den Champion boxen und zeigen, was in ihm steckt

Traunreut - Kickboxweltmeister Daniel Dörrer rüttelte Berufsschüler der Jugendsiedlung in einem Motivationstraining wach. Mehr Selbstvertrauen war das Ziel.

Der Kickboxer stieg gerade aus seinem Auto und hatte schon wieder gewonnen - nämlich neue Fans. Der achtfache Weltmeister, der mit Kappe und T-Shirt "richtig cool rüberkam" gewann von Anfang an die Sympathien der Schüler der Jugendsiedlung in Traunreut. Ihn begelitete Nocola Edler Golla, Moderatorin und Kommunikationstrainerin. Im Rahmen eines vom Verein "SV Zukunft - Profis coachen Jugendliche" organisierten Motivationstrainings, kamen beide Profis an die Jugendsiedlung Traunreut. Den richtigen Kick haben sich dann die für dieses Projekt ausgewählten 16 Jugendlichen aus den Berufsvorbereitungsklassen geholt. Für zwei Tage durften sie mit Daniel Dörrer und Nicola Edler Golla an sich selbst arbeiten. Das Ziel war, Jugendliche mit Benachteiligungen zu motivieren, an sich selbst zu glauben und für ihre Ziele zu kämpfen. 

Sport als Medium

Die Schüler der Jugendsiedlung haben beim Berufseinstieg oftmals höhere Hürden zu überwinden als Gleichaltrige mit höheren Bildungsabschlüssen. Dies führe oft zu sinkendem inneren Antrieb, sagte SV-Zukunft-Vorsitzende Edler Golla. Die Idee hinter dem Projekt ist ganz einfach: Promi-Sportler dienen als Vorbilder dafür, dass es sich lohnt, für Träume zu kämpfen. „Wir wissen, dass wir alle vom Sport lernen können und freuen uns, dass unsere Kombination aus Sport als Vorbild und Coaching so gut funktioniert“, so Edler-Golla. 

In der Tat durften die Jugendlichen immer wieder in kleinen Trainingseinheiten mit dem Weltmeister trainieren. Schwerpunkte waren dabei stabiler Stand auf beiden Beinen, verschiedene Schlagtechniken mit und ohne Schlagpolster, Atemtechnik und Schnelligkeitstraining. Die Schüler waren sichtlich überrascht, welche versteckten Kräfte sie plötzlich freisetzen konnten. Wenn etwas nicht gleich funktionierte, sagte Daniel immer wieder: „Das regelmäßige Training ist wichtiger als der Kampf", sagte dabei Dörrer immer wieder.

„Will over skill“ – Der Wille ist stärker als die Fähigkeit

Daniel Dörrer brachte beim Training die Jugendlichen nicht nur dazu, ihre Grenzen auszuloten und zu kämpfen, sondern hatte auch zahlreiche wichtige Tipps parat. „Ein Kämpferherz zu haben, sich mit Feuer für seine Ziele einzusetzen, den Willen und die Kraft, nach Niederlagen wieder aufzustehen und alles zu geben – das sind Eigenschaften, die nicht nur Spitzensportler brauchen“, so Dörrer. „Genauso müsst ihr an Eure Ziele herangehen und an Euch glauben!“. Der Transfer des beim Workshop Erlernten und Erlebten in das Leben der Jugendlichen ist das Entscheidende bei diesem Projekt. Dies gelang den beiden Profis durch ihre offenen und unkomplizierten Persönlichkeiten einerseits und der professionellen Fachlichkeit andererseits.

Quelle: Jugendsiedlung Traunreut

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser