Aventura-Gerüchteküche brodelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Viele Interessierte kamen zur Diskussionsrunde um das geplante Erlebniszentrum Aventura, das an der A8 entstehen soll. Dabei brodelte es mächtig in der Gerüchteküche:

Lesen Sie auch:

Die Veranstaltung der Werbegemeinschaft und von Stadtmarketing Traunstein zum Thema Aventura in Neukirchen zog fast 100 Interessierte an. Zu diesem Abend waren neben Vertretern aus der Geschäftswelt auch Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden gekommen. Auch Teisendorfs Rathauschef Franz Schießl war vor Ort, er gilt als Befürworter von Aventura und brachte seine Argumente vor. Er bat außerdem darum, fair miteinander umzugehen und Informationen auszutauschen.

Ein Großteil der Politik und Gewerbebetreibenden lehnt das geplante Outdoor- und Erlebniszentrum an der A8 ab.

Hat auch Traunstein Interesse an Aventura?

Teisendorfs Bürgermeister Franz Schießl sorgte in Traunstein für einen Paukenschlag: Wie er am Abend sagte, gebe es Gerüchte, dass man auch in Traunstein an einer Ansiedlung des Outdoor- und Erlebniszentrums interessiert sei. Projektleiter Rolf Seidl sagte, dass es in dieser Angelegenheit einen Anruf aus der Stadt gegeben habe. Er wollte den Namen des Stadtmitarbeiters aber nicht nennen.

Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Traunstein, Thomas Miller, betonte, dass er davon nichts wisse und er sich das auch nicht vorstellen könne.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Zurück zur Übersicht: Kiefersfelden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser