Staatsstraße bleibt noch eine Woche voll gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rot markiert ist die Umleitung zwischen Kienberg und Harpfing.

Kienberg/Harpfing - Die Sperrung der Staatsstraße zwischen Harpfing und Kienberg wird länger andauern, als ursprünglich geplant war. Das schlechte Wetter hat die Arbeiten verzögert.

Die Staatsstraße 2357 zwischen Harpfing und Kienberg wird derzeit unter Vollsperrung saniert. Außerdem wird zeitgleich die bestehende Kreuzung der Gemeindeverbindungsstraße nach Salming bzw. nach Altenham in einen Versatz umgebaut. Ursprünglich war vorgesehen, die Sanierungsarbeiten im Zuge der St 2357 bis zum 14. September abschließen und die Vollsperrung wieder aufheben zu können.

Aufgrund der für Asphaltierungsarbeiten ungünstigen Witterungsverhältnisse in der vergangen Woche können die Bauarbeiten jedoch nicht planmäßig abgeschlossen werden. Die Vollsperrung der Staatsstraße 2357 zwischen Harpfing und Kienberg muss daher bis zum Ende der Bauarbeiten, voraussichtlich bis zum 20. September, aufrecht erhalten werden.

Während der Vollsperrung der Staatsstraße 2357 wird der Verkehr weiträumig umgeleitet. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten von Kienberg über die Kreisstraße TS 8 nach Emertsham, von dort über die Staatsstraße 2091 nach Peterskirchen und von dort über die Kreisstraße TS 20 nach Schnaitsee bzw. Harpfing geführt.

Für die Anwesen, die im Baubereich ausschließlich über die Staatsstraße erreichbar sind, ist in Abstimmung mit der bauausführenden Firma die Zufahrtsmöglichkeit gewährleistet.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser