Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landratsamt Traunstein informiert

Finanzielle Hilfen für private Haushalte und Wohnungsunternehmen nach dem Hochwasser im Juli

Wer auch von der Hochwasserkatastrophe im Juli betroffen war beziehungsweise es noch ist, kann nun bis 2023 Finanzhilfen beantragen.

Meldung im Wortlaut

Private Haushalte und Wohnungsunternehmen (z. B. Vermieter), die vom Starkregen und Hochwasser im Juli 2021 geschädigt wurden, können ab sofort bis Juni 2023 Finanzhilfen für die Beseitigung von Gebäudeschäden, Schäden an Hausrat, Mietausfälle, verminderte Mieteinnahmen und begleitende Maßnahmen beantragen. Das Antragsformular kann auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr unter „Formulare“ heruntergeladen werden. Weitere Informationen zu den Hochwasserhilfen 2021 befinden sich ebenfalls auf dieser Homepage.

Für Fragen und Anträge wenden Sie sich bitte an die Regierung von Oberbayern, Sachgebiet 35 – Wohnungswesen –, Maximilianstr. 39, 80538 München. Telefonisch unter 089 2176 0 oder per Email: wohnungswesen@reg-ob.bayern.de.

Pressemitteilung des Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare