Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Tiergestützte Therapie? Was ist das?

Berchtesgadener Land - Am Donnerstag, 16. Januar findet das Familiencafé im Katholischen Pfarrzentrum St. Andreas in Teisendorf statt.

Die Veranstaltung der Familienförderstelle im Amt für Kinder, Jugend und Familien beginnt um 15 Uhr und dauert rund 2 Stunden. Interessierte Eltern und Elternteile sind herzlich eingeladen. Als kompetente Referentin ist Kerstin Hellmeier zu Gast. Sie ist Therapiehundeführerin und Wildnispädagogin.


Der Hund ist der beste Freund des Menschen - so heißt es. Zwischen Kindern und Hunden kann in kürzester Zeit ein unsichtbares Band entstehen. Hunde können eine positive, wertfreie Atmosphäre schaffen, Ängste und Stress abbauen, das Selbstwertgefühl steigern sowie soziale Kontakte und Integration fördern.

Auf spielerische Art und Weise können Eltern und Kinder dies im Familiencafé mit den zwei Therapiehunden Indigo und Nepomuk erleben und dabei erfahren, was unter tiergestützter Therapie zu verstehen ist.


Das Familiencafé ist ein beliebter Treffpunkt für Familien, um sich über Familienthemen in einer gemütlichen Atmosphäre auszutauschen. Der Besuch, die Kinderbetreuung vor Ort und eine kleine Stärkung für alle Besucherinnen und Besucher sind kostenlos. Unterstützt wird das Familiencafé von der Marktgemeinde Teisendorf und ist ein etabliertes Projekt des Amts für Kinder, Jugend und Familien im Landratsamt Berchtesgadener Land.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach hinkommen, sich unkompliziert austauschen und mit dabei sein.

Nähere Informationen gibt es bei der Organisatorin Lisa Tiefenbacher, Familienförderung im Landratsamt Berchtesgadener Land, unter der Telefonnummer 0049 8651 773-495, per E-Mail an familienfoerderung@lra-bgl.de sowie auf der Website www.familienfoerderung-bgl.de oder bei der Marktgemeinde Teisendorf.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare