Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alles, was außer Corona wichtig war

Der große Jahresrückblick: Das waren 2021 DIE Themen im Landkreis Traunstein

Jahresrückblick chiemgau24 Landkreis Traunstein 2021
+
Vier von vielen Ereignissen, über die 2021 im Landkreis Traunstein gesprochen wurde: Ein Grabenstätter Hochzeitspaar bekam das Haus „geschmückt“, ein Sturm zerstörte die Wälder rund um Obing, riesige Hagelkörner in Inzell und der ermordete Finder des Siegsdorfer Mammut-Skelets von Bredow - unser Jahresrückblick.

Landkreis Traunstein - Das Jahr 2021 ist (bald) Geschichte - und auch abseits der Pandemie hat sich vieles im Landkreis ereignet: Wir bieten Euch hier den komplett Corona-freien Jahresrückblick.

JANUAR

„Lieber Bio aus Italien...“: Für einigen Wirbel sorgte eine Aussage der Grünen-Landtagsabgeordneten Gisela Sengl aus Sondermoning: „Ich möchte lieber biologischen Weizen aus Italien als konventionelles Getreide aus dem Nachbardorf.“ Im Gespräch mit chiemgau24.de verteidigte sie das Statement, bekam aber Gegenwind von Bio-Landwirt Andreas Lang aus Ruhpolding.

Unterschriften gegen Geothermie: Auch heuer war die Geothermie wieder vieldiskutiertes Thema im Landkreis. Gegen ein geplantes Kraftwerk bei Litzlwalchen sammelte die Gemeinde Nußdorf um Oberhaupt Toni Wimmer viele Unterschriften.

FEBRUAR

Patent-Preis für Siegsdorfer: Er entwickelt magnetische Bindungen für Kiteboards und ließ sich die Idee patentieren - der erst 20-jährige Felix Straub gewann damit einen Preis der ISPO, der größten internationalen Sportmesse.

Felix Straub aus Siegsdorf mit einem seiner magnetischen Kite-Boards und dem ISPO-Preis.

Kein Parkhaus am Traunsteiner Klosterberg: Es war Gegenstand jahrelanger Debatten in der Stadt, doch plötzlich wurden die Pläne einer Traunsteinerin für ein großes Parkhaus am Klosterberg fallengelassen. Das finanzielle Risiko wurde ihr zu groß.

Taubenplage in Tittmoning: Ungefähr 200 Tiere dürften es sein, die seit vorigem Jahr den Stadtplatz bevölkern - und bei Anwohnern und Geschäftsleuten für Ärger sorgen: Tittmoning hat es mit einer Taubenplage zu tun.

MÄRZ

Urteil um Mord an Manuela K.: Die Frau aus Bergen wurde Anfang 2020 von einem Bekannten getötet - er hat die damals 59-Jährige in ihrer Wohnung mit Schlägen und Würgegriffen umgebracht und ihre Leiche später zerstückelt. Das Landgericht urteilte Mord.

Großbrand in Waging: Mitten in Wagings Zentrum brannte ein Stallgebäude ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, auch die Tiere konnten gerettet werden.

Feuerwehreinsatz nach Großbrand an Bauernhof in Waging

Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger
Großeinsatz Feuerwehr in Waging nach Brand von Bauernhof
Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Waging. © FDL/Lamminger

APRIL

Brand im Landratsamt: Eine defekte Heizungsanlage löste im Landratsamt einen Brand aus, die Kosten liegen bei rund zwei Millionen Euro. Es war nicht der letzte Brand, mit dem die Behörde von Siegfried Walch zu kämpfen hatte - im Dezember traf es die Berufsschule an der Wasserburger Straße, in der bis Ende Januar 2022 der Präsenzunterricht ausgesetzt werden muss.

Landesgartenschau in Tittmoning? Ein erstes Konzept ist ausgearbeitet, die Bewerbung steht - Tittmoning will sich herausputzen und die Landesgartenschau 2030 oder 2031 in die Stadt holen.

Neuer Bürgermeister in Übersee: Nachdem Eberhard Bauerdick Ende 2020 seinen Rücktritt ankündigte, standen im April Neuwahlen an - Herbert Strauch setzte sich knapp als neuer Bürgermeister von Übersee gegen Brigitte Stahl durch.

Herbert Strauch ging für die Freie Bürgerliste ins Rennen.

Strafvereitelung bei Traunsteiner Kripo: Noch einmal wurde gegen einen Beamten der Traunsteiner Kripo verhandelt - der Vorwurf der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde fallengelassen, das Urteil wegen Strafvereitelung im Amt aber bestätigt.

MAI

Schicksalsschlag für Stefan Mross: Ein Stalker lauerte den beiden auf, dann erschoss er die Tante und die Cousine von Mross in Wals-Siezenheim. „Ich bin tief erschüttert. Mama und ich sind fassungslos“, so der gebürtige Traunsteiner Volksmusik-Star.

JUNI

Badeunfälle in Traunstein: Zwei Mal mussten in der bis dahin kurzen Badesaison Gäste des Traunsteiner Schwimmbades Kleinkinder vor dem Ertrinken retten. Rebecca Großmann und Anna de Filippo wurden deshalb vom Oberbürgermeister geehrt.

Rebecca Großmann (links) und Anna De Filippo retteten am 17. Juni einem vierjährigen Buben das Leben. Er trieb leblos im Nichtschwimmerbecken des Traunsteiner Schwimmbades.

Erstes großes Unwetter: Stürme und Starkregenereignisse sollten noch mehrere Folgen, aber das erste bedeutendere Unwetter traf im Juni Inzell, wo scharfkantige, große Eisklumpen vom Himmel fielen.

Scharfkantige große Eisklumpen sind bei einem Unwetter am 23. Juni über Inzell niedergegangen.

Razzien wegen illegaler Prostitution: Hotels und Privatwohnungen wurden durchsucht und die Polizei wurde fündig - unter anderem in Traunwalchen und Trostberg konnten Frauen der illegalen Prostitution überführt werden.

Eine festgenommene Frau wird zur Polizeiinspektion Trostberg gebracht.

JULI

Kein Windrad-Projekt: Die Idee war so innovativ wie umstritten, verschwand aber schnell wieder von der Bildfläche - Traunreut stimmte gegen ein Windkraft-Projekt im Siebeneichen-Forst, wodurch sich auch die Partner Palling und Trostberg davon verabschiedeten.

Zerstörte Wälder rund um Obing: Kahle Äste, entwurzelte Bäume, zerfetzte Stämme - ein Sturmtief hinterließ rund um Obing Schneisen der Verwüstung. Insgesamt 40.000 Festmeter Holz gingen insgesamt zu Boden.

Unwetter fegt über Obing und hinterlässt Schneise der Verwüstung

Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb
Auswirkungen Unwetter Obing
Über Obing tobte am 28. Juli ein Unwetter, das die Landschaft verwüstete.  © mb

Trauer beim TSV Trostberg: Bei den „Chiefs“ hat er sich über Jahrzehnte als Spieler und Betreuer einen Namen gemacht, im Juli verunglückte Rainer Roßmanith bei einem Motorradunfall tödlich. In Trostberg wurde schließlich das Eisstadion nach ihm benannt.

Hochwasser in den Alpen: Das südliche Berchtesgadener Land stand gefühlt komplett unter Wasser, im Landkreis Traunstein traf es nach dem Starkregen vor allem Schleching und Reit im Winkl. In Traunstein wurde daraufhin entschieden, das hochwassergefährdete Bauprojekt in der Daxerau zu stoppen.

Nichts geht mehr: Die Verbindungsstraße zwischen Raiten bei Schleching und Marquartstein stand unter Wasser.

AUGUST

Erneut Starkregen und Hochwasser: Am 16. und 30. August waren die Feuerwehren im Landkreis wegen starker Regenfälle gefordert. Zur Monatsmitte standen vor allem Traunstein und Umgebung im Zentrum, zum Monatsende dann Tittmoning.

„Land unter“ im Kreis Traunstein

Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein.
Am Montagnachmittag sorgte ein Gewitter mit Starkregen, stellenweise begleitet von Hagel, Blitz und Donner für unzählige Feuerwehreinsätze im Landkreis Traunstein. © Kreisfeuerwehrverband e.V.

Bauarbeiten für „Campus Chiemgau“: Die Vorarbeiten für das Campus-Gelände am Traunsteiner Bahnhof schritten weiter voran - anschaulich wurde das, als fünf alte 100.000-Liter-Öltanks aus dem Boden gehoben und abtransportiert wurden.

Abtransport der 20 Tonnen schweren Tanks.

SEPTEMBER

Tragödie bei Tittmoning: Eine junge Frau krachte beim Überholen nahe Kay frontal in ein Moped, zwei junge Tittmoninger (16/17) mussten dabei ihr Leben lassen. Die Tragödie machte die Stadt tief betroffen.

Kerzen nahe der St2105 bei Kay/Tittmoning. Hier verstarben zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren bei einem Frontalunfall.

CSU-Verluste bei Bundestagswahl: SPD, Grüne und FDP übernehmen die Regierung in Berlin und die CSU muss auch im Wahlkreis Traunstein-Berchtesgadener Land herbe Verluste in Höhe von 13 Prozentpunkten hinnehmen. Für Peter Ramsauer, der das Direktmandat trotzdem wieder gewann, ein „miserables Ergebnis“.

Hochzeitsüberraschung in Grabenstätt: Als ein frisch vermähltes Paar aus Grabenstätt von der Hochzeit zurückkam, sahen die beiden ihr Haus in völlig neuem Gewand - von Freunden wurde es mit hunderten Biertragerln eingedeckt.

Haus von Brautpaar mit Biertragerl verkleidet

Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet.
Haus von Grabenstätter Brautpaar mit Biertragerl verkleidet. © privat

Klimaneutralität in Traunstein: Die Stadt soll klimaneutral werden - aber wie schnell? Das Ziel des Stadtrates dafür ist das Jahr 2040, die Traunsteiner werden darüber im Februar 2022 abstimmen dürfen. Einer Bürgerinitiative ist das aber noch zu langsam.

OKTOBER

Volksbegehren „Landtag abberufen“: Das Volksbegehren zur Abberufung des Landtags in Bayern scheiterte klar - aber: Im Landkreis Traunstein war es bayernweit am erfolgreichsten, gut vier Prozent unterschrieben bei uns.

Siegsdorfer „Mammut-Entdecker“ ermordet: Bernard von Bredow, der 1975 bei Siegsdorf ein Mammut-Skelet entdeckte, wurde in seiner neuen Heimat Paraguay ermordet aufgefunden. Auch seine 14-jährige Tochter musste so ihr Leben lassen.

Der Archäologe Bernard von Bredow wurde in Paraguay ermordet.

NOVEMBER

Wolfs-Risse am Alpenrand: Der Wolf geht um und riss unter anderem im November bei einem Landwirt nahe Bergen sechs Schafe. Auch ein Video tauchte auf, in dem das Tier durch Bergens Ortsmitte spaziert. Die Genehmigung zum Abschuss steht aber noch aus.

Obingerin bei „Bauer sucht Frau“: Kerstin Scholz ist auf der Suche nach der großen Liebe und könnte sie als „Hofdame“ in der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ finden. Der Sender drehte auch schon bei Landwirt Andreas Walker in Ruhpolding, nahm ihn dann aber doch nicht in die Sendung.

Ackerbauer Peter und Kerstin schweben zusammen auf Wolken sieben.

Alzbrücken-Sperrung in Seebruck: Die marode Alzbrücke wird endlich saniert, was aber auch eine Vollsperrung bis voraussichtlich September 2022 bedeutet. Offen bleibt auch weiterhin, wo eine Entlastungsspange den Verkehr aus dem Ortszentrum heraushalten soll.

DEZEMBER

Familientragödie bei Trostberg: Drei Mitglieder der Familie M. wurden plötzlich tot in ihrem Einfamilienhaus in Lindach gefunden - lebend unter ihnen einer der Söhne, 48 Jahre alt und schwer pflegebedürftig. Wie lange er mit seinem toten Bruder und den Eltern in dem Haus lebte und was die Hintergründe sind, ist unklar. Auf ein Gewaltverbrechen deutete nichts hin.

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Haus der Familie M. in Lindach bei Trostberg. Drei Tote wurden dort zwei Tage zuvor gefunden.

Autos auf der Skiabfahrt: Zum wiederholten Male blieben Autos auf der Skiabfahrt von der Winklmoosalm nach Seegatterl im Schnee stecken - aber dieses Mal waren es Einheimische und keine Urlauber.

Wir wünschen allen unseren Lesern einen guten Rutsch ins Jahr 2022! :)

xe

Kommentare