Alles zur Europawahl

Von "kalter Dusche" bis "grandios": Ergebnisse und Stimmen im Kreis Traunstein

+
Am Wahlsonntag im Traunsteiner Landratsamt von links: Helga Mandl (Grüne), Sepp Konhäuser (SPD), Landrat Siegfried Walch (CSU), MdL Gisela Sengl (Grüne), Sepp Hohlweger (Grüne).
  • schließen

Landkreis Traunstein - Die CSU stabil, ein Plus bei AfD und vor allem den Grünen und die SPD mit einer Katastrophe - wir fassen die Europawahlen im Landkreis zusammen.

>>>Hier im Ticker: Alle aktuellen Entwicklungen nach der Europawahl<<<

Nach einigen Wahlniederlagen in den vergangenen Jahren kann die CSU wieder durchschnaufen: Im Vergleich zu den 2014er-Europawahlen legte man in Bayern um 0,2 Prozent zu und im Landkreis Traunstein um plus 2,8 Prozent - und das bei einer deutlich gestiegenen Wahlbeteiligung. Sie stieg im Landkreis um 20 Prozent - etwa sechs von zehn gingen bei uns zur Europawahl.

Das Endergebnis im Landkreis Traunstein.

Walch zufrieden, CSU leicht im Aufwärtstrend

Zum Nachlesen: Die Ergebnisse aller Gemeinden im Landkreis

CSU-Landrat Siegfried Walch war mit dem Ergebnis dementsprechend zufrieden, sowohl im Landkreis, als auch bayernweit: "In Bayern schaffen wir es, die AfD auf niedrigem Niveau zu halten, auch das darf uns freuen", so Walch. Nur mit dem Ergebnis der CDU ist Walch unzufrieden. Kein Weber-Effekt also? "Der Spitzenkandidat zieht auf europäischer Ebene nicht so, auch weil man ihn nicht wählen kann. Aber Weber ist ein guter Kandidat, der mit europäischer Verteidigungspolitik oder der Grenzsicherung die großen Themen setzte." 

Wie auch schon bei der Landtagswahl ging der zweite Platz klar an die Grünen: 18,6 Prozent im Landkreis, 19,1 Prozent in Bayern, 20,7 Prozent deutschlandweit. "Wir konnten im Vergleich zur Landtagswahl nochmal zulegen, das ist grandios", so die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl. Der Klimaschutz sei mit das wichtigste Thema, das habe die CSU noch immer nicht verstanden: "Die CSU hat sich mehr erwartet, einen Weber-Effekt hat es kaum gegeben." Den Höhenflug der AfD sieht Sengl inzwischen vorbei, die SPD brauche eine "Runderneuerung".

Noichl (SPD): "Kalte Dusche"

"Das ist schon eine kalte Dusche", bemerkt SPD-Kandidatin und Europaabgeordnete Maria Noichl aus Rosenheim mit Blick auf die Ergebnisse in ihrer Heimat: 7,65 Prozent für die SPD im Landkreis Traunstein, im Kreis Rosenheim war es sogar noch weniger. Wichtig sei aber der europäische Blick: "Die Europawahl wird nicht in Bayern verloren oder gewonnen. Die Sozialdemokraten sind in einigen Ländern wieder sehr stark gewesen und im Parlament wieder die zweitstärkste Kraft!"

Robert Bock (AfD)

Zufrieden war auch die heimische AfD am Wahlabend nicht: "Für den Landkreis haben wir uns über zehn Prozent erhofft", so Kreisvorsitzender Robert Bock - 7,55 Prozent wurden es hier, knapp ein Prozent weniger als im bayernweiten Schnitt. In ganz Deutschland kam die AfD auf 10,8 Prozent. "Mehr war nicht drin, aber nachdem wochenlang dazu aufgerufen wurde uns nicht zu wählen, kann man ja fast noch zufrieden sein", so Bock. Die AfD befinde sich momentan in einer "kleinen Krise", meint Bock - und nennt beispielsweise den Austritt des Landtagsabgeordneten Markus Plenk.

ÖDP, Bayernpartei und Linke enttäuschen

Platz 5 geht im Landkreis klar an die Freien Wähler mit fünf Prozent, nur die ÖDP kommt noch über drei Prozent - in manchen Augen wahrscheinlich eine Enttäuschung: trotz Bienen-Volksbegehren konnte die ÖDP im Vergleich zur Europawahl 2014 in Bayern nur gering zulegen, im Landkreis Traunstein verlor man sogar. Ebenso enttäuscht dürfte man bei der Bayernpartei (2,16 Prozent) und der Linken (1,96 Prozent) sein: Beide verlieren im Landkreis sowohl im Vergleich zur Landtagswahl, als auch im Vergleich zur Europawahl 2014. Die FDP verharrt bei gut 2,5 Prozent.

Das Ergebnis der Europawahl im Landkreis Traunstein

CSU

45,26 %

SPD

7,65 %

Grüne

18,59 %

AfD

7,55 %

FW

5,02 %

FDP

2,56 %

ÖDP

3,31 %

Bayernpartei

2,16 %

Linke

1,96 %

Die Partei

1,46 %

Tierschutzpartei

1,18 %

Wahlbeteiligung

59,44 %

Lesen Sie außerdem:

xe

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT