IHK gratuliert Berufsbesten der Abschlussprüfungen

Zehn Top-Azubis aus dem Landkreis Traunstein geehrt

IHK-Präsident Eberhard Sasse gratuliert Azubis.
+
Wegen der Corona-bedingten Absage der traditionellen Festveranstaltung gratuliert IHK-Präsident Eberhard Sasse heuer in einer Videobotschaft allen erfolgreichen Auszubildenden und ihren Ausbildungsbetrieben.

Traunstein - Die IHK für München und Oberbayern hat zehn Auszubildende vonAusbildungsbetrieben im Landkreis Traunstein als oberbayernweit Beste ihres Berufs im abgelaufenen Prüfungsjahr ausgezeichnet.

Die Pressemitteilung der IHK München im Wortlaut:

Mit Industrieelektriker Michael Domina (Fachrichtung Geräte und Systeme), der bei seiner Prüfung 96 von 100 möglichen Punkten erreichte, und mit Fachlagerist Andreas Straßberger, der bei seiner Prüfung ebenfalls 96 von 100 möglichen Punkten erreichte, kommen auch zwei Bayernbeste aus dem Landkreis. Die vollständige Liste der oberbayerischen Besten ihres Berufs aus dem Landkreis Traunstein in alphabetischer Reihenfolge lautet:

  • Nicola Wiener, Verkäuferin Aldi SE & Co., Grassau
  • Teresa Zenz, Chemielaborantin, AlzChem Trostberg GmbH, Trostberg
  • Bettina Mürkens, Chemielaborantin, AlzChem Trostberg GmbH, Trostberg
  • Lena Daxenberger, Industriekauffrau BrauKon GmbH, Seeon
  • Michael Domina, Industrieelektriker (Fachrichtung: Geräte und Systeme), Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut
  • Raphael Raab, Maschinen- und Anlagenführer, Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut
  • Florian Pertl, Maschinen- und Anlagenführer, Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut
  • Michael Feichtner, Elektroniker für Geräte und Systeme Katek GmbH, Grassau
  • Andreas Straßberger, Fachlagerist, Neimcke GmbH & Co. KG, Traunstein
  • Anian Friedrich, Gärtnerei Fegg-Dobiasch, Traunstein

Insgesamt waren im abgelaufenen Prüfungsjahr im Landkreis Traunstein fast 800 Kandidatinnen und Kandidaten zu den IHK-Abschlussprüfungen in an die 70 Berufe angetreten. Mehr als 90 Prozent der Teilnehmer haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Alle 113 besten Absolventen in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf, die dazu mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben, haben von der IHK für München und Oberbayern nun eine Ehrenurkunde bekommen. Die traditionelle Festveranstaltung für die besten Azubis und ihre Ausbilder aus den Betrieben musste dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

„Diese hervorragenden Prüfungsergebnisse trotz der Corona-Pandemie unterstreichen die Leistungsfähigkeit unserer beruflichen Bildung, um die wir auf der ganzen Welt beneidet werden. Unsere landkreisweit mehr als 370 Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungen investieren viel in die Ausbildung und erhalten dafür bestens ausgebildete Fachkräfte“, betont Nikolaus Binder, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Traunstein. Binder dankt auch den Ausbildern, den 8.000 ehrenamtlichen IHK-Prüfern in Oberbayern sowie den Lehrkräften an den Berufsschulen.

Neben den Azubis ehrt die IHK zum Abschluss des Prüfungsjahrs auch die besonders erfolgreichen Ausbildungsbetriebe. Firmen mit Einser-Azubis, also einer Abschlussnote besser als 1,5 (entspricht 92 oder mehr IHK-Prüfungspunkten), bekommen ein Anerkennungsschreiben. Heuer gingen entsprechende Briefe der IHK an 22 Firmen im Landkreis Traunstein, die insgesamt 65 Einser-Azubis ausgebildet hatten.

Eine virtuelle Bestenehrung hat die IHK auf ihrer Webseite unter www.ihk-muenchen.de/bestenehrung2020 eingerichtet.

Pressemitteilung IHK München

Kommentare