Zahlen zeigen Unterschiede in Kommunen

Wo das Risiko für Kinderarmut im Landkreis am größten ist

  • schließen

Landkreis - Wie viele Kinder im Landkreis Traunstein sind von Armut bedroht? In welchen Gemeinden ist die Gefahr für Kinderarmut am größten, wo am niedrigsten? Eine Studie gibt nun Einblick.

Eine ganze Reihe an Zahlen zur sozialen Zusammensetzung der Bürger im Landkreis Traunstein wurden dem Kreistag in einer Studie am Freitag vorgestellt - darunter auch zur Kinderarmut im Landkreis. Christian Rindsfüßer vom Institut SAGS nahm hier zwei Indikatoren genauer unter die Lupe:

  • Wie hoch ist der Anteil von Unter-15-Jährigen, die Sozialgeld nach dem SGB II bekommen?
  • Wie viel Prozent der allein erzogenen Kinder beziehen zusätzlich Sozialgeld nach dem SGB II?

Im Vergleich zu ganz Bayern steht der Landkreis gut da: 3,9 Prozent aller Kinder beziehen das Sozialgeld, bayernweit sind es 7,1 Prozent. Der Anteil von allein erzogenen Kinder, die zusätzlich Sozialgeld beziehen müssen liegt im Landkreis bei gut 12 Prozent, bayernweit dagegen bei 29,5 Prozent (Betroffene je 100 Alleinerzogene). Alle Zahlen stammen vom Mai 2016.

Kinder die Sozialgeld beziehen

876 Kinder unter 15 Jahren die Sozialgeld bekommen gibt es im Landkreis Traunstein. Am stärksten betroffen ist Traunreut: Gut 9 Prozent aller Kinder erhalten dort Sozialgeld. In Unterwössen sind es 7,6 Prozent aller Kinder, auch in Trostberg, Traunstein, Staudach-Egerndach und Ruhpolding sind es noch über 5 Prozent. 

Eine ganze Reihe von Gemeinden ist hiervon aber so gut wie nicht betroffen, dort liegt der Anteil der Sozialgeld beziehenden Kindern unter einem Prozent: Schnaitsee, Pittenhart, Obing, Kienberg, Taching, Petting, Vachendorf und Schleching. Der Schnitt liegt im Landkreis bei 3,9 Prozent, bayernweit bei 7,1 Prozent.

Anteil der Kinder je Kommune, die Sozialgeld beziehen.

Anteil Sozialgeld-Bezieher U-15 Jahre unter allein erzogenen Kindern

Lesen Sie auch: Kriminalität - die gefährlichsten und sichersten Orte im Landkreis

Dass dieses Armutsrisiko zunimmt, wenn die Eltern getrennt leben, zeigen die folgenden Zahlen: Gut 12 Prozent aller allein erzogenen Kinder im Landkreis Traunstein beziehen das Sozialgeld. Auch hier sind die größeren Ortschaften wieder stärker betroffen: In Traunreut sind es 24,5 Prozent aller allein erzogenen Kinder, die auf das Geld angewiesen sind, in Trostberg 18 Prozent, in Tittmoning 13 Prozent. Auch Wonneberg liegt hier mit 17,4 Prozent weit vorne - doch absolut sind es dort nur vier Fälle. 

Anteil der allein erzogenen Kinder, die zusätzlich Sozialgeld beziehen.

xe

Rubriklistenbild: © Fotomontage mg/dpa_Patrick Seeger

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser