Pressemitteilung Junge Liste Landkreis Traunstein

Junge Liste mit drei Schwerpunktthemen

+
Einige Kandidaten der Jungen Liste mit Landrat Siegfried Walch.

Landkreis Traunstein - Die Junge Liste im Landkreis Traunstein schreitet in die Abschluss-Phase des Wahlkampfs und hat sich dabei auf die Fahnen geschrieben, nicht nur "Mitreden" zu wollen, sondern auch konkrete Ideen und Forderungen umzusetzen.

Listenerster Florian Kick dazu: "Natürlich stehen bei der Kommunalwahl die Persönlichkeiten im Vordergrund, aber mit unseren drei Kernthemen wollen wir dennoch bewusste Akzente in den kommenden Jahren der Landkreispolitik setzen!"


Für moderne, digitale Mobilität im Landkreis!

Wir setzen uns dafür ein, dass der Landkreis eine eigene App herausgibt, in der verschiedene Mobilitätsangebote miteinander verknüp­ft werden, ganz nach dem Vorbild von bereits existierenden Angeboten. Dadurch erreichen wir eine höhere Beteiligung bei Fahrgemeinschaften, verringern die Notwendigkeit eines eigenen Autos und entlasten den Verkehr. Umwelt, Geldbeutel und Nachtschwärmer profitieren! Christoph Treiner aus Inzell, Platz 2 sagt darüber: "Das Thema Umwelt ist in Zeiten von Klimawandel in aller Munde. Eine App, die beispielsweise Mitfahrgelegenheiten einfacher macht, wäre eine kostengünstige und effiziente Maßnahme für aktiven Klimaschutz. Ich bin kein Freund von Verbotspolitik, sondern vielmehr von der Schaffung von Anreizen, um alternative Angebote wahrzunehmen. Eine solche App könnte den Nutzern bares Geld sparen und deshalb auch großen Anklang finden."


Bäume für die Zukunft!

Wir schenken jedem neugeborenen Kind einen Baum! Der Landkreis soll bei Geburt eines Kindes den Eltern das Recht auf einen Baum anbieten. Diesen können die Eltern selbst pflanzen, oder in einer Gemeinde Ihrer Wahl setzen lassen, um auch der nächsten und übernächsten Generation einen Teil Natur zu schenken. Bäume verschönern die Landschaft­ und binden CO2! "Natürlich werden etwas über tausend neue Bäume im Landkreis pro Jahr nicht das Weltklima ändern, aber damit handeln wir aktiv mit einem konkreten Schritt, der etwas bewirkt, ganz ohne einen Klimanotstand ausrufen zu müssen und den Bürgern Verbote zu erteilen!", erläutert Florian Kick die Motivation.

Berufliche Bildung ist sexy!

Berufsausbildung und Studium müssen gleich hohe Wertschätzung erfahren. Dazu fordern wir ein landkreisweites berufliches Auslandssemester, bei dem Auszubildende in technischen und handwerklichen Berufen in unserer Partnerregion im Libanon beim Aufbau von technischen Anlagen und bei der Schulung von Einheimischen mitarbeiten! Das bietet eine spannende und lehrreiche Erfahrung und leistet Entwicklungshilfe, die wirklich nützt! Hannah Schroll, Platz 3, selbst Meisterschülerin: "Die berufliche Bildung ist das Fundament unserer Wirtschaft im Landkreis Traunstein und verdient mehr Anerkennung und Wertschätzung - Mit dem Bildungs Campus Chiemgau sorgen wir dafür, dass angehende Meister, Techniker oder auch Studenten nicht mehr wegziehen müssen um sich weiterzubilden sondern dies hier in Traunstein tun können."

Landratskandidat Siegfried Walch zeigt sich begeistert vom Vorhaben der Jungen Liste. "Zum ersten Mal im Landkreises Traunstein haben sich 70 junge Leute gefunden, die gemeinsam bereit sind, sich im Kreistag für die Zukunft unserer Heimat einzusetzen! Wir haben dabei eine bunte Mischung aus jungen Männern und Frauen aus allen Berufen und Regionen. Ich persönlich bin besonders stolz, dass mich diese starke Truppe an jungen Leuten als Landratskandidat unterstützt und Verantwortung übernehmen will!“ .

Pressemitteilung Junge Liste Landkreis Traunstein

Kommentare