Personelle Veränderung 

Musiksommers zwischen Inn und Salzach ohne Graul

Landkreis - Zum Jahreswechsel scheidet Wolfram Graul aus der Leitung des Musiksommers aus. Der Grammy-Gewinner verlegt aus familiären Gründen seinen Wohnsitz.

Zum Jahreswechsel scheidet Wolfram Graul aus der künstlerischen Leitung des Musiksommers zwischen Inn und Salzach aus. Der Grammy-Gewinner und langjährige Cheftonmeister sowie Abteilungsleiter für Musikproduktionen beim Bayerischen Rundfunk verlegt aus familiären Gründen seinen Wohnsitz von Bad Endorf nach Norddeutschland.

Wolfram Graul hat intensiv an der Konzertsaison 2017 und an der kommenden Konzertsaison 2018 mitgearbeitet. Der Musiksommer verdankt ihm viele Anregungen und wertvolle Kontakte. Dieser Dank wurde in einer Sitzung des Hauptvereins im November persönlich von Hermann Steinmaßl, Altlandrat und 1. Vorsitzender des Musiksommers zwischen Inn und Salzach, ausgesprochen. Wolfram Graul versprach, der Konzertreihe auch weiterhin verbunden zu bleiben.

Die Künstlerische Leitung setzt sich ab Januar 2018 aktuell aus Bernadette Osterhammer, Bernau am Chiemsee, Augustin Spiel, Traunstein, und Thomas Hartmann, Chieming, zusammen.

Erstmalig seit Bestehen des Musiksommers zwischen Inn und Salzach können dieses Jahr bereits in der Vorweihnachtszeit Karten für ausgewählte Konzerte der Saison 2018 als Weihnachtsgeschenke erworben werden.

Presseinformation Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser