Landkreis-Winterdienst Traunstein im Einsatz

Bauhofleiter Peter Mayer: Es wurde für alle Eventualitäten vorgesorgt

Seit den Feiertagen läuft der Winterdienst auf vollen Touren. Wie in jedem Jahr sorgen die Mitarbeiter des Kreisbauhofs zusammen mit den Fahrern der angemieteten Räum- und Streufahrzeuge täglich zwischen 3 und 21 Uhr für sichere Kreisstraßen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Nahezu 6500 Tonnen Streusalz wurden während des Sommers in den Lagern des Landkreises gebunkert. Damit dürfte selbst ein harter Winter die Kapazitäten kaum erschöpfen. Bereits seit mehreren Jahren setzt der Landkreis Traunstein auf den Einsatz der sogenannten „Feuchtsalz-Technologie“ und investiert in eine fortlaufende Modernisierung der Winterdienst-Gerätschaften.

Durch die Beimengung von Sole zum (trockenen) Streusalz wird eine bessere Bodenhaftung und schnellere Wirkung erreicht. Dazu Bauhofleiter Peter Mayer: „Das erfüllt unseren Anspruch auf einen wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Winterdienst.“

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Thomas Warnack

Kommentare