Pressemitteilung Katholisches Kreisbildungswerk e.V.

Bildungsabo des Katholischen Bildungswerks startet

Landkreis Traunstein - Theater bieten gerne ein Theaterabonnement an. Dabei bekommen Besucher, die mehrere Veranstaltungen besuchen, einen Preisnachlass. „Genau diese Idee übertragen wir auf die Erwachsenenbildung und können so im jetzt startenden Herbst-Winter-Semester erstmals das Bildungsabo anbieten“ informiert Tobias Trübenbach, Geschäftsführer des Katholischen Bildungswerks.

„Dabei können unsere Kunden aus sechs besonderen Veranstaltungen drei aussuchen und zahlen nur eine“ so Trübenbach weiter. Damit zahlen Bildungsabonnenten pro Semester für die drei ausgewählten Veranstaltungen insgesamt nur 35 Euro. Dahinter steckt die Idee, hochkarätige Erwachsenenbildung auch zum kleinen Preis zugänglich zu machen. Diese Idee scheint aufzugehen, denn gleich zum Start haben sich schon dreißig Kunden für das Bildungsabo entschieden. Dabei können die Bildungsabonnenten thematisch aus einem großen Spektrum wählen, jede Veranstaltung dauert drei Stunden. In jedem Semester wird ein neues Paket an sechs besonderen Veranstaltungen zusammengestellt.


Los geht es mit einer Geschichtenwanderung um den Hartsee mit der Geschichtenerzählerin Annette Hartmann am 18. September. Dabei tauchen die Teilnehmer in die verborgene Welt von Märchen und Mythen ein, ganz in der Tradition von Naturvölkern.

Am 5. Oktober ist Dr. Jürgen Eminger, Leiter des Stadt- und Spielzeugmuseums, auf Entdeckungstour durch Traunstein. Bei diesem Stadtspaziergang entführt der Traunstein-Kenner und Kunsthistoriker in die Ära der Gründerzeit und des Jugendstils. Die Anbindung an die Bahnlinie im Jahr 1860 spielt hier eine ganz wichtige Rolle.


Weiter geht es mit zwei Veranstaltungen aus dem Bereich der Lebensgestaltung. Am 17. November bietet Irmelind Klüglein das Entspannungsseminar Klänge-Atem-Stille an. Die Referentin nutzt Musik, wie die Shakuhatschi-Flöte und das Oceandrum, um mit diesem Klangteppich zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. In der Entspannungsphase kommen dann spezielle Atemübungen zum Einsatz.

Dem schließt sich am 9. Dezember ein Workshop an, bei dem ebenfalls die Selbstfürsorge im Mittelpunkt steht. Geleitet von der Coachin Karoline Widur, greift sie den Alltagsstreß auf, dem wir ausgesetzt sind. Im Workshop werden die Komptenzen vermittelt, mit Ernährung, Bewegung und Entspannung dauerhaft mehr Lebensenergie und Ruhe zu finden.

Mit dem Seminar „Hebräisch leicht gemacht“ schnuppern die Teilnehmer in die hebräische Sprache, die für Europäer sehr exotisch wirkt. Konkret vermittelt die Israel-Expertin Dr. Christine Abart im Vormittagsseminar am 13. Januar die Grundlagen der hebräischen Schrift, wichtige Grundlagen des Satzbaus und die Bedeutung der Inschriften auf Gräbern. Am Seminarende können die Teilnehmer sogar schon einfache Sätze auf Hebräisch sprechen.

Die sechste und letzte Veranstaltung im aktuellen Semester entführt in die römische Welt. Die Archäologin und Römer-Expertin Andrea Krammer läßt die Römerzeit mit allen Sinnen erleben. Im Workshop „Sentire et gustare“ am 6. Februar findet zunächst in Erlstätt eine archäologisch-historische Führung statt, denn dort befand sich einst ein luxuriöses römisches Landgut. Dabei können die Teilnehmer etwa auf einer römischen Wachstafel schreiben oder mit einer römischen Getreidemühle selbst Korn mahlen. Abschließend werden in der Grabenstätter Schlossökonomie römische Leckereien zubereitet und verköstigt.

Alle Veranstaltungen im Überblick bietet die Website des Katholischen Bildungswerks unter www.kbw-traunstein.de. Anmeldungen zum Bildunsabo sind ab sofort möglich beim Katholischen Bildungswerk, Telefon 0861/ 6 94 95.

Pressemitteilung Katholisches Kreisbildungswerk Traunstein e.V.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Kommentare