Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Das "Chiemgauer Schüler- und Studententicket"

+
Der Landkreis Traunstein hat mit einem Großteil der regionalen Verkehrsunternehmen das „Chiemgauer Schüler- und Studententicket“ entwickelt. Landrat Siegfried Walch (links) diskutierte mit Vertretern der beteiligten Verkehrsunternehmen über weitere Ansätze zur Stärkung des ÖPNV in der Region (von links): Marinus Haigermoser (Gloss Omnibus- und Transportunternehmen), Nicolaj Eberlein (Hövels GmbH), Frau Wengler (Omnibus Hans Wengler), Michael Schmidt (Regionalverkehr Oberbayern GmbH) und Isabelle Brodschelm (Brodschelm Verkehrsbetrieb GmbH).

Landkreis Traunstein - Der Landkreis Traunstein führt das "Chiemgauer Schüler- und Studententicket" ein.

Für zwei Euro pro Ticket und Monat können Schüler, Auszubildende und Studenten ab dem 1. Januar 2020 jeden Tag ab 14 Uhr den ÖPNV in der Region nutzen - an Ferientagen, Wochenenden und Feiertagen sogar ganztags. Der Landkreis Traunstein zahlt die weiteren Kosten von 9 Euro pro Ticket."Wir wollen es jungen Menschen ermöglichen, auch ohne Auto eigenständig und ohne nennenswerte Kosten im Landkreis unterwegs zu sein. Das Ticket ist ein wichtiger Schritt hin zu einem attraktiveren öffentlichen Nahverkehr, dem weitere folgen werden. Wir werden den ÖPNV in unserer Region auf Grundlage eines umfassenden Nahverkehrsplans qualitativ ständig weiterentwickeln in Richtung mehr Verbindungen und höhere Taktung" erklärte Landrat Siegfried Walch bei einem Gespräch mit Vertretern der beteiligten Verkehrsunternehmen im Landratsamt.


Das Ticket gilt zunächst auf den Linien des Regionalverkehrs Oberbayern (RVO), der Busunternehmen Brodschelm, Hövels, Gloss und Wengler sowie der Traun-Alz-Bahn.Zur Erweiterung des Geltungsbereichs laufen bereits Gespräche mit weiteren Verkehrsunternehmen.

Um das Ticket zu erhalten, muss man den Busfahrern beim Einsteigen die Schülerzeitkarte (ein Berechtigungsschreiben der Schule reicht auch aus) oder einen Schüler- bzw. Studentenausweis vorzeigen. Auch den Monatsfahrschein erhält man vom Fahrpersonal in den Bussen. In das Ticket muss dann der Name eingetragen werden.


Wer wissen will, wann und wo Busse fahren, kann sich im aktuellen Fahrplanheft oder digital mit der App "Wohin-Du-Willst" informieren.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Kommentare