Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Chillig-cooles Zeltlager der Feuerwehrjugend

+
Bei lustigen Spielen und Wettbewerben konnten die Jugendlichen ihre Geschicklichkeit testen und sich mit ihren Freunden messen.

Landkreis Traunstein - Die Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis Traunstein ist reich an spannenden und interessanten Angeboten und Aktionen für die jungen Anwärter:

Der Tag der Jugendfeuerwehr, Berufsfeuerwehrtage oder 24-Stunden-Übungen, Gemeinschaftsübungen und vieles mehr gehört alljährlich zum Programm. Neu und erstmals fand in den Sommerferien ein Jugendzeltlager statt, zu dem der Kreisfeuerwehrverband aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens nach Kirchanschöring eingeladen hatte. Dort im Sportpark trafen sich Jugendliche aus den Feuerwehren mit Buben und Mädchen aus dem Technischen Hilfswerk, Bayerischen Roten Kreuz und der Wasserwacht. Zwei Tage wurde gezeltet und die Jugendlichen genossen ein umfangreiches und interessantes Spiel-, Sport- und Spaßprogramm. 

Lustige Spiele und Wettbewerbe, Wasserrutsche und Pools, Workshops zu spezifischem Fachwissen, eine Schnitzeljagd und vieles mehr – das Organisationsteam um Martina Steinmaßl, Fachberaterin Jugend im Inspektionsbereich Traunstein Land 3, hatte sich einiges einfallen lassen um den Jugendlichen ein tolles Event zu bieten. Die Feuerwehr Kirchanschöring stellte Fahrzeuge und Gerätschaften vor und demonstrierte unter anderem einen Löscheinsatz unter Atemschutz und Verwendung eines Rauchvorhanges. Demonstriert wurde auch wie ein Backdraft –die explosionsartige Entzündung von Rauchgasen - entsteht. Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) erklärte ihre Aufgaben zur Sicherstellung der Kommunikation und Einsatzdokumentation bei Großeinsätzen und öffnete die Türen ihres Einsatzleitwagens. Anziehungspunkt war zudem das Nachtkino und eine Party in der Turnhalle.

"Es war so super", "cillig cool", "eine Fetzengaudi", "sehr lustig und interessant", "eine tolle Stimmung" - so brachten die Buben und Mädchen ihre Begeisterung am Ende der Zeltlagertage auf den Punkt. Kreisbrandrat Christof Grundner und Kreisjugendwart Thomas Göls freuten sich über den großen Erfolg des ersten Jugendzeltlagers und besonders über die Kameradschaft und Freundschaften, die über die Organisationsgrenzen hinweg entstanden sind. "Da wurden Brücken zueinander gebaut", war Grundner begeistert. Er würdigte das Entgegenkommen der Gemeinde Kirchanschöring, die das Zeltlager großzügig unterstützte, lobte die Feuerwehr Kirchanschöring für die vielfältige Hilfe bei Organisation und Durchführung und die Malteser-Küchengruppe, die für beste Verpflegung sorgte. Nicht zuletzt dankte der Kreisfeuerwehrchef den Jugendlichen der Feuerwehren Petting, Kirchanschöring, Stein an der Traun, Trostberg, Hammer, Taching am See sowie der BRK-Jugend Fridolfing, der Wasserwacht-Jugend Trostberg, des THW Traunstein und Traunreut und der Gruppe für Realistische Unfalldarstellung der Malteser für die Mitwirkung und Mitarbeit. Wegen des Erfolges der Premiere wird es aller Voraussicht nach in zwei Jahren eine Neuauflage des Jugendzeltlagers geben, kündigte Grundner an.

Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT