Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Direktvermarkter spenden 4700 Euro an die Bürgerhilfsstelle

Landkreis Traunstein - Stolze 4700 Euro spendet die Interessensgemeinschaft Direktvermarktung heuer an die Bürgerhilfsstelle des Landkreises Traunstein.

Florian Seestaller (Leiter der Bürgerhilfsstelle) nahm den Spendenscheck von Christine Obermayer (1. Vorsitzende) und Christa Kling (Kassenwärtin) von der Interessensgemeinschaft entgegennehmen. Der Erlös stammt aus dem Knödelverkauf der 19 Anbieter bei den Bauernmärkten in Traunstein und Traunreut. Dazu hat jeder aus seinen Produkten wahre Schmankerl produziert. Das Angebot reichte von Fischknödeln, Spinatknödeln, Gemüsepflanzerl bis hin zu Kaspressknödeln, Speckknödeln und vielem mehr. Da war für jeden Geschmack etwas dabei. Coronabedingt musste heuer auf den Verkauf von warmen Suppen verzichtet werden, aber trotzdem waren die Marktleute sehr zufrieden mit dem Erlös, so Christa Kling, den sie seit mehr als 20 Jahren regelmäßig für soziale Zwecke an die Bürgerhilfsstelle des Landkreises Traunstein spenden.

Florian Seestaller sprach den Direktvermarktern auch im Namen von Landrat Siegfried Walch ein herzliches Vergelt’s Gott aus: „Wir sind jedes Jahr wieder überwältigt von der Höhe der Spende. Dahinter stecken großer Zeitaufwand, viel Idealismus und Kreativität.“ Die Unterstützung der Direktvermarkter sei ein Beispiel für den Zusammenhalt in der Region: „Auf den Bauernmärkten bieten die Landwirte hochwertige und frische Lebensmittel aus der Region an. Bei den Spenden an die Bürgerhilfsstelle können sie dann ebenfalls sicher sein, dass ihr Geld für die Menschen vor Ort eingesetzt wird.“ Bereits seit 30 Jahren unterstützt die Bürgerhilfsstelle des Landkreises unbürokratisch Menschen, die in finanzielle Notlagen geraten sind - etwa durch Krankheit, Behinderung oder einen Unglücksfall. Umfangreiche Informationen zur Bürgerhilfsstelle finden Sie im Geschäftsbericht, welcher auf unserer Homepage unter www.traunstein.com/buerger-verwaltung/buergerhilfsstelle veröffentlicht ist.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare