Arbeitstreffen zur Weiterentwicklung des ÖPNV

Einheitlicher Wabentarif für Landkreis Traunstein beschlossen

+
Unterzeichneten bei einem Arbeitstreffen im Landratsamt die Verträge über die Zusammenarbeit in der Verkehrsgemeinschaft im Landkreis Traunstein (von links): Heino Brodschelm (Brodschelm Verkehrsbetrieb GmbH), Michael Schmidt (Regionalverkehr Oberbayern GmbH), Nicolaj Eberlein (Hövels GmbH& Co KG), Landrat Siegfried Walch (Landkreis Traunstein), Günter Wengler & Marianne Wengler (Omnibus H. Wengler), Marinus Haigermoser (Christian Gloss Omnibus- und Transportunternehmen e. Kfm.)

Landkreis Traunstein - Bei einem Arbeitstreffen zur Weiterentwicklung des ÖPNV im Landkreis Traunstein konnte ein einheitlicher Wabentarif bis zum Schuljahresbeginn 2020/21 vereinbart werden. Das digitale Ticket soll es spätestens Anfang 2021 geben.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Dem Landkreis Traunstein und der Verkehrsgemeinschaft im Landkreis ist es gelungen, miteinander einen einheitlichen Wabentarif zu vereinbaren. 

Dieser Tarif gilt im gesamten Landkreis-Gebiet und wird zum Schuljahresbeginn 2020/2021 umgesetzt. „Wir freuen uns sehr, dass die Firma Wengler nun auch Teil der Verkehrsgemeinschaft ist und damit der Weg frei ist für einen einheitlichen Tarif für den Landkreis“, so Landrat Siegfried Walch bei einem gemeinsamen Arbeitstreffen mit den Verkehrsunternehmern im Landratsamt Traunstein. 


Damit sei ein erster Schritt hin zum Verkehrsverbund bereits erreicht. Denn der Wabentarif reicht über die Landkreisgrenze hinaus auch über den kompletten Landkreis Berchtesgadener Land. Mit dem einheitlichen Tarif kann damit in jedem Bus ein Ticket zu beliebigen Haltestellen in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land gelöst werden. „Das ist ein großer Fortschritt für den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis Traunstein. Und es zeigt eindrucksvoll, was man erreichen kann, wenn Verkehrsunternehmer und Landkreis Hand in Hand zusammen arbeiten“, so Walch.

Zweiter zentraler Punkt des Arbeitstreffens war das Thema digitales Ticket. Spätestens ab dem ersten Quartal 2021 können Fahrten mit dem Bus über die „Wohin du willst“ - App zusammengestellt und bezahlt werden. „Die Frage, wie ich von A nach B komme und was das kostet, lässt sich damit in wenigen Klicks beantworten – und die Bezahlung ist damit auch schon erledigt“ erklärte Michael Schmidt, Leiter der Verkehrsgemeinschaft.

Pressemitteilung vom Landratsamt Traunstein

Kommentare