Welche Gemeinden waren die stärksten und schwächsten?

Volksbegehren: Alle Ergebnisse aus dem Landkreis Traunstein

  • schließen

Landkreis - Die Ergebnisse des Volksbegehrens liegen jetzt im Detail vor: Knapp 18 Prozent unterschrieben im Landkreis Traunstein - am häufigsten in Marquartstein, am seltensten in Traunreut. 

Insgesamt haben 18,4 Prozent der Wahlberechtigten in Bayern haben das "Volksbegehren Artenvielfalt - Rettet die Bienen" unterschrieben - damit hat es die erforderliche Zehn-Prozent-Hürde klar übersprungen. Über 1,74 Millionen Menschen haben unterschrieben. Der Landkreis Traunstein blieb knapp unter der bayernweiten Quote: Bei uns unterschrieben 17,73 Prozent das Volksbegehren.

Am erfolgreichsten war das Volksbegehren in Marquartstein, wo 24,68 Prozent unterschrieben. Am wenigsten Rückmeldungen gab es in Traunreut mit zehn Prozent. Hier in der Grafik die drei stärksten und die drei schwächsten Kommunen im Landkreis Traunstein. Bei den Städten war Tittmoning am stärksten, vor Traunstein, Trostberg und Traunreut. 

Die drei stärksten und schwächsten Kommunen

Volksbegehren: Ergebnisse aller Gemeinden im Landkreis Traunstein

Beginnend mit der stärksten Kommune.

Prozent

Marquartstein

24,68

Petting

23,94

Chieming

23,06

Kirchanschöring

22,91

Grassau

22,54

Vachendorf 

21,66

Übersee

21,38

Staudach-Egerndach 

20,94

Altenmarkt

20,88

Fridolfing

20,71

Tittmoning 

20,63

Bergen

20,5

Nußdorf

20,47

Traunstein

20,29

Schleching

19,53

Kienberg

19,44

Taching

18,85

Unterwössen

18,73

Seeon-Seebruck

18,44

Grabenstätt

18,11

Waging

18,1

Obing

16,62

Engelsberg

16,47

Schnaitsee

16,25

Inzell

16,04

Trostberg

15,78

Palling

15,69

Pittenhart

15,66

Ruhpolding

15,12

Siegsdorf

15,12

Wonneberg

14,48

Tacherting

14,29

Reit im Winkl

11,66

Traunreut

10,03

Wie geht es beim Volksbegehren Artenvielfalt jetzt weiter?

Der vom Volksbegehren vorgeschlagene Gesetzestext kommt zur Abstimmung in den Landtag. Dass er dort angenommen wird ist aber sehr unwahrscheinlich. Also werden die Bayern in einem zweiten Schritt an die Wahlurnen gerufen: Wahrscheinlich im Frühsommer wird dann im Volksentscheid über das Gesetz abgestimmt werden. Wahrscheinlich verfasst die Regierung auch noch ein Alternativgesetz, über das dann ebenfalls abgestimmt werden könnte.

Die genauen Ergebnisse zum Volksbegehren aus dem Landkreis Rosenheim und aus dem Berchtesgadener Land.

Lesen Sie hier: Worum geht's genau? Alle Infos und Fakten zum Volksbegehren

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT