BRK Traunstein ehrt Kreisvorsitzenden

Goldene Rotkreuz-Ehrennadel für Konrad Schupfner

+
Konrad Schupfner (Mitte) erhielt für seine außergewöhnlichen Verdienste um das Rote Kreuz im Landkreis Traunstein die BRK-Ehrennadel in Gold. Die Ehrung übernahmen Schnupfners Stellvertreter im Kreisvorstand, Manfred Kösterke (rechts) und Hans-Michael Weisky.

Landkreis Traunstein - Auf der Mitgliederversammlung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) wurde eine hohe Ehrung vergeben. Konrad Schupfner erhielt die BRK-Ehrennadel in Gold für außergewöhnliche Verdienste.

In seiner Laudatio verwies der Stellvertretende Kreisvorsitzende Manfred Kösterke darauf, dass Schnupfner bereits seit 46 Jahren im BRK-Kreisverband Traunstein aktiv sei. Seit 1971 habe er alle erforderlichen Ausbildungen für den Einsatz bei Sanitätsdiensten, im Katastrophenschutz und im Rettungsdienst absolviert. Von 1993 bis 2005 gehörte Schupfner als hinzuberufenes Mitglied dem Vorstand des BRK-Kreisverbandes Traunstein an, ehe er 2005 zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Und seit 2013 führt Schupfner, der zugleich Bürgermeister der Stadt Tittmoning ist, den Kreisverband als Vorsitzender. "Aufgrund seiner umfangreichen Kenntnisse des Roten Kreuzes und seiner Vernetzung in Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben repräsentiert er das Rote Kreuz im Landkreis mit Profil, Sympathie und Herzlichkeit", sagte Kösterke. Schupfner bedankte sich für die hohe Auszeichnung und betonte, dass beim Roten Kreuz eine Einzelauszeichnung immer zugleich eine Ehrung für die gesamte Mannschaft sei. Denn nur gemeinsam könne man etwas bewegen.

Presseinformation BRK TS

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser