Mit Freude sozial engagieren

Beim Jugendrotkreuz lernen, dass helfen Spaß macht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Kindern und Jugendlichen steht heute ein schier endloses Angebot an Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Vielen Optionen mangelt es jedoch an Sinnhaftigkeit und dem Gemeinwohl dienen nur sehr wenige.

Anders ist dies beim Jugendrotkreuz (JRK):Hier lernen die Kinder und Jugendlichen in altersgerechter Weise, dass es Freude macht, in Not geratenen Mitmenschen zu helfen und sich für die Gesellschaft einzusetzen. Zum Internationalen Tag der Jugend am 12. August verweist der Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) auf seine aktiven JRK-Gruppen im Landkreis und deren abwechslungsreiche Tätigkeiten.

Mehr als 20 JRK-Ortsgruppen im Landkreis Traunstein

Im Landkreis Traunstein sind derzeit rund 360 Kinder und Jugendliche in über 20 JRK-Ortsgruppen organisiert. In den Gruppenstunden üben sie die Grundlagen der Ersten Hilfe, des Sanitätsdienstes oder der Wasserrettung. Wichtig ist dem Roten Kreuz auch, dass die Kinder und Jugendlichen einen sorgsamen Umgang mit der Natur lernen. "Wir möchten ihnen auf altersgerechte Art den humanitären Gedanken vermitteln, damit sie aktiv werden und Hilfe leisten, wenn jemand in Not geraten ist", betont JRK-Kreisjugendleiter Andreas Hunglinger.

Abwechslungsreiche Aktivitäten statt Verschulung der Freizeit

Die Zeit beim Jugendrotkreuz ist jedoch keine Erweiterung der Schulzeit. Denn die Inhalte werden auf spielerische, abwechslungsreiche und unterhaltsame Weise vermittelt. Zudem sind Kameradschaft und Freude zentrale Aspekte der JRK-Aktivitäten. Zusätzlich zu den regelmäßigen Treffen der Ortsgruppen werden Ausflüge und Veranstaltungen organisiert. So treffen sich die Kinder und Jugendlichen aller Ortsgruppen bei der JRK-Bildungsrallye, wo sie ihr Wissen und ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen können. Auch verschiedene Gruppenspiele und kreative Aktivitäten wie Malen oder Basteln stehen auf dem Programm. "Solche Veranstaltungen machen wir, damit die Kinder auch über die eigene Ortsgruppe hinausschauen und einen Einblick bekommen, was die anderen Ortsgruppen machen", erklärt Hunglinger. Feste Bestandteile des jährlichen Terminkalenders sind zudem das Chiemsee-Zeltlager in Schützing und die Badefahrt ins "Galaxy" nach Erding.

Wer sich persönlich ein Bild von den Aktivitäten des Jugendrotkreuzes machen möchte, kann jederzeit zu einem Treffen der nahegelegenen Ortsgruppe kommen. Die Informationen hierzu bekommen Sie auf der Internetseite www.jrk-ts.de. Auch steht es jedem Interessierten frei, ob er sich lieber in einer Nachwuchsgruppe einer BRK-Bereitschaft oder einer Wasserwacht-Ortsgruppe engagieren möchte.

Presseinformation BRK TS

Rubriklistenbild: © BRK TS

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser