Landwirtschaftsschule Traunstein

Junglandwirte lernen praktischen Gewässerschutz

Landkreis Traunstein - Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Traunstein lernten am Schultag zum Thema Gewässerschutz, wie man eine gute Bodenstruktur erkennen und beurteilen kann.

20 Studierende der Landwirtschaftsschule Traunstein lernten auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Sebastian Pichler in Schnaitsee, wie Äcker und Wiesen bewirtschaftet werden müssen, damit die Gewässer sauber bleiben. Pichler ist einer von drei Landwirten im Bereich des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Traunstein, der seinen Hof seit diesem Jahr als Demonstrationsbetrieb für effektiven Gewässerschutz zur Verfügung stellt.

Bei dem von Regina Bernhart organisierten Praxisschultag gingen die Wasserberater Überacker und Hötzelsberger vom AELF Pfaffenhofen intensiv auf die Bedeutung einer porenreichen Bodenstruktur und eines intakten Bodenlebens ein. Eine besondere Rolle spielen dabei die Regenwürmer, die den Boden lockern und belüften. In die Regenwurmröhren kann das Wasser eindringen und somit den Oberflächenabfluss und die Bodenabschwemmung (Erosion) mindern. Außerdem vermischen die Regenwürmer Erntereste, Gülle, Mist und Erde und es entsteht ein nährstoffreicher und stabiler Boden.

Praktischer Gewässerschutz

Sebastian Pichler führte die Studierenden zu einem 20 Meter breiten Wiesenstreifen entlang eines Baches. Dieser Grünstreifen verhindert, dass bei starkem Regen Dünger oder Pflanzenschutzmittel von angrenzenden Feldern in den Bach gelangen, weil ablaufendes Wasser mit den darin gelösten Stoffen von den Wiesenpflanzen aufgefangen wird. Auch abgeschwemmter wertvoller Boden kann durch die Pflanzen gebremst werden.

Eine andere Möglichkeit Gewässer- und Erosionsschutz zu betreiben, sind Grasuntersaaten in Mais. Hier werden Gräser zwischen die Mais-Reihen gesät. Im Herbst nach der Ernte des Maises bleiben diese Gräser am Feld stehen und bieten bis zum Frühjahr einen hervorragenden Erosionsschutz. Sie verhindern auch, dass Nitrat ins Grundwasser gelangt.

Pressemitteilung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein

Rubriklistenbild: © AELF T raunstein

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser