Gemeinnützige Arbeit in der Region unterstützen

Rotes Kreuz wirbt um Fördermitglieder

Landkreis Traunstein - Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) bittet die Bevölkerung im Juli und August, Fördermitglieder des heimischen Kreisverbandes in Traunstein zu werden.

"Eine Fördermitgliedschaft unterstützt direkt die gemeinnützige Rotkreuz-Arbeit in der Region", betont Kurt Stemmer, Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Traunstein. Die Beiträge der Fördermitglieder sind für das Rote Kreuz von elementarer Bedeutung, um seine vielen ehrenamtlichen Helfer vernünftig ausbilden, ausrüsten und absichern zu können sowie die sozialen Projekte aufrecht zu erhalten. Die in der Höhe frei wählbaren Förderbeiträge ermöglichen damit eine wirksame Arbeit der BRK-Gemeinschaften wie Bereitschaften, Wasserwacht, Wohlfahrts- und Sozialarbeit und Jugendrotkreuz zum Wohle der Bevölkerung. 

Werber, die im Auftrag des BRK Kreisverbandes Traunstein handeln, sprechen deshalb die Menschen an der Haustür an, informieren über die Rotkreuz-Arbeit vor Ort und bitten um den Beitritt als Fördermitglied. Dies ist für die Orte Traunreut, Traunwalchen, Trostberg, Altenmarkt, Tacherting, Schnaitsee, Obing, Pittenhart, Kienberg, Engelsberg und Seebruck geplant. Die Werber sind an ihrer Rotkreuz-Kleidung erkennbar und tragen einen Ausweis des BRK-Kreisverbandes Traunstein mit sich. Barspenden dürfen sie nicht annehmen. Bei Fragen gibt das Rote Kreuz (Tel.: 0861/98973-0) zu den Bürozeiten gerne Auskunft.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Traunstein

Rubriklistenbild: © BRK TS

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser