Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Lehrgang für Feuerwehren sorgt für Begeisterung

+
An zwei Abenden sowie einem Samstag waren 13 Teilnehmer aus dem gesamten Verbandsgebiet des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein angetreten.

Landkreis Traunstein - "Mit einem derart guten Feedback hätten wir niemals gerechnet", freut sich der Lehrgangsleiter des neu eingeführten Führungskräftemoduls (MFA) Florian Scholz.

An zwei Abenden sowie einem Samstag waren 13 Teilnehmer aus dem gesamten Verbandsgebiet des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein angetreten, um sich in Sachen "Taktik und Führung" fit zu machen. Das Hauptaugenmerk lag dabei eindeutig in der Praxis. Zahlreiche Einsatzübungen bildeten das Kernstück des Lehrgangs. Kreisbrandrat Christof Grundner überreicht allen Teilnehmern die Lehrgangszeugnisse.

Das Aufgabenspektrum für Gruppenführer in den Feuerwehren ist breit gefächert. Die Verantwortung für einen erfolgreichen Einsatz der Mannschaft ist daher extrem hoch. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen rund um Kreisbrandrat Christof Grundner dazu entschlossen, die Führungskräfte der Feuerwehren weiter zu qualifizieren. Das Lehrgangsangebot richtet sich ausdrückliche an alle Einsatzkräfte, die zukünftig Führungsaufgaben übernehmen werden oder bereits als Gruppenführer tätig sind und ihre Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern möchten.

Insgesamt wurden an den drei Tagen 14 Übungen rund um die Themen "Brandbekämpfung", "Technische Hilfeleistung" und "Gefahrgutunfälle" durchgeführt. Darüber hinaus wurden die Teilnehmer in Rechtsgrundlagen, den Aufgaben eines Gruppenführers im Einsatz sowie der Taktik und Führung trainiert. Die Abschlussübung bildete ein Wohnungsbrand mit Menschenrettung bei der die Teilnehmer im Hinblick auf die korrekte Erkundung, Einschätzung der Lage sowie Befehlsgebung beurteilt wurden.

In den Übungen mussten die Führungskräfte zudem mit verschiedenen Stolperstellen zurecht kommen. Einmal war dies beispielsweise ein aufgebrachter Nachbar, der den Einsatz Feuerwehr behinderte und beruhigt werden musste. Ein weiteres Mal war "Schlagzeilenreporter" vor Ort, der die ganz große Story witterte und somit für Wirbel sorgte. In den Nachbesprechungen wurden alle Szenarien analysiert und den Teilnehmern Verbesserungsvorschläge an die Hand gegeben. Dabei zeigte sich die Mischung aus Nachwuchskräften und "alten Hasen" als besonders hilfreich.

"Dümmer bin ich dadurch sicher nicht geworden" meinte Jörg Eggers von der Feuerwehr Traunreut. Die langjährige Führungskraft freute sich insbesondere darüber, dass er viel Fachwissen wiederholen konnte und einiges aufgefrischt wurde. Vinzenz Voit von der Feuerwehr Oberwössen war hingegen einer der ganz jungen Teilnehmer. "Für mich war das die perfekte Vorbereitung auf meinen geplanten Gruppenführerlehrgang", so der Oberwössener. Mit Albert Rieder aus Kammer mischte sich sogar ein Kommandant unter die Teilnehmer. Er wollte in erster Linie wissen, was in dem Lehrgang alles ausgebildet wird, damit er gezielt die Führungskräfte seiner Feuerwehr dazu auswählen kann.

Bei der Zeugnisvergabe freute sich Kreisbrandrat Christof Grundner über das super Feedback der Teilnehmer. Dabei machte er nochmals deutlich, dass sich der Lehrgang an alle 80 Feuerwehren im Landkreis richte, egal ob dort ein "Führungsfahrzeug" stationiert sei oder nicht. Zudem sind neben dem MFA Grundmodul noch Aufbaumodule zu speziellen Themen in der Vorbereitung. Ein großes Lob richtete Grundner zudem an den Erlstätter Kommandanten Michael Wimmer. Er und seine Mannschaft waren "perfekte Gastgeber" des neuen Lehrgangs. Grundner hoffe, "dass der Kreisfeuerwehrverband Traunstein auch zukünftig auf die Unterstützung der Erlstätter Feuerwehr vertrauen könne".

Die 13 Teilnehmer der Feuerwehren Pietling, Grassau, Traunreut, Surberg, Oberwössen, Traunstein, Nußdorf, Rottau, Kammer und Inzell erhielten zum Abschluss des letzten Tages ihre Zeugnisse aus den Händen des Kreisbrandrates Christof Grundner sowie des Fach-Kreisbrandmeisters für Taktik und Führung, Florian Scholz. Zudem war der Gesamtverantwortliche für den Lehrgangsbetrieb des Kreisfeuerwehrverbandes, Josef Linner, zur Zeugnisvergabe gekommen und beglückwünschte die erfolgreichen Absolventen des ersten MFA-Basismoduls im Landkreis Traunstein.

Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT