Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser verschenken Blumen als Ostergruß

+
Auch Doris Kandler (rechts) und Andrea Vavrin beschenkten Senioren, Kranke und Alleinlebende, die den Malteser-Menüservice nutzen, mit Frühlingsblumen.

Landkreis Traunstein - Senioren, Kranke und Menschen mit Behinderung beschenkten die Malteser zum Osterfest mit einem Blumengruß.

Gerade in diesen Zeiten der Corona-Pandemie und einem Osterfest, bei dem Besuche von Verwandten und ein gemeinsames Feiern nicht möglich sind, wollen die Malteser all jenen, die von den sozialen Diensten betreut werden, eine kleine Frühlingsfreude bereiten. "Ein symbolisches Zeichen des Lebens und der Lebensfreude - ein Blumengruß, der Hoffnung und Zuversicht geben soll", beschreibt Peter Volk, Kreisgeschäftsführer der Malteser das Ziel die Aktion. Viele Alleinlebende und Betagte, die sich zurzeit aufgrund des Corono-Virus nicht aus dem Haus trauen und von den Maltesern durch Einkaufshilfen, Besorgungsdienste oder den Menüservice versorgt werden, sollen wissen, dass sie nicht vergessen sind. "Wir lassen niemand im Stich", betont Volk. Die Beschenkten freuten sich über die Blumen und bedankten sich bei den Malteser-Helfern mit einem Lächeln. "Einander Anlächeln geht gut - auch mit zwei oder drei Meter Entfernung", meinte eine dankbare Seniorin, die derzeit den Einkaufsdienst der Malteser in Anspruch nimmt.


Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst e.V. Landkreis Traunstein

Kommentare