Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Geld für „attraktives Lebens- und Arbeitsumfelds“

2,3 Millionen Euro für die Stärkung der Ortszentren und den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Kreis Traunstein

Erfreuliche Nachrichten für den Landkreis Traunstein: Eine großzügige Summe aus Bund und Länder sollen die Ortschaften bei der nachhaltigen und klimagerechten Stadterneuerung unterstützen, wie MdL Klaus Steiner mit großer Freude mitteilte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Landkreis Traunstein - Die Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramme sind für 2022 aufgestellt. „Im Rahmen dieser Förderung fließen zur Stärkung der Ortszentren, zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Revitalisierung von Brachflächen 2.310.000 Euro in den Landkreis Traunstein“, informierte der Stimmkreisabgeordnete, Klaus Steiner. So werde ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen und damit auch klimagerechten Stadterneuerung geleistet.

Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2022 „Lebendige Zentren“, erhält der Landkreis Traunstein folgende Förderung:

GemeindeGesamtmaßnahme Finanzhilfen in Euro
Tittmoning Altstadt und Unteres Burgfeld 60.000 Euro
TraunreutStadtkern600.000 Euro
TraunsteinStadtkern30.000 Euro
TrostbergAltstadt30.000 Euro

Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2022 „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“, fließen folgende Fördergelder:

GemeindeGesamtmaßnahme Finanzhilfen in Euro
Bernau a. Chiemsee Ortsmitte 210.000 Euro
Grabenstätt Achentalgemeinden 720.000 Euro
MarquartsteinAchentalgemeinden 30.000 Euro
ObingChiemgau-Nord 300.000 Euro
Prien am ChiemseeOrtskern Hafen 30.000 Euro
RuhpoldingARGE Südliches Trauntal210.000 Euro
SiegsdorfARGE Südliches Trauntal30.000 Euro
Übersee Achentalgemeinden 30.000 Euro
Unterwössen Achentalgemeinden 30.000 Euro

„Ich freue mich sehr, dass unser Landkreis mit dem Städtebauförderprogramm eine so kräftige Unterstützung erhält, denn es ist mir ein großes Anliegen, unsere Kommunen weiter zu unterstützen und für die Menschen in unserer Region ein attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld zu schaffen und zu erhalten“, so Steiner.

Mit den Mitteln aus der Städtebauförderung unterstützen der Bund und der Freistaat Bayern die Kommunen bei der Erstellung von Konzepten und Umsetzung von Maßnahmen zur Anpassung, Stärkung und Revitalisierung ihrer Zentren und Quartiere. Förderschwerpunkte sind bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen, Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung und Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds und des öffentlichen Raums.

Wie Steiner weiter mitteilte, stehen in den Bund-Länder-Städtebauförderungsprogrammen „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ insgesamt 193,5 Millionen Euro für 434 Städte und Gemeinden zur Verfügung.

Pressemitteilung Bayerischer Landtag Abgeordneter Klaus Steiner

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Kommentare