Pressemitteilung Schülerunion Traunstein

Online-Neuwahlen bei der Schülerunion Traunstein

 Ein Mann sitzt mit einem Laptop und einem Bildschirm an einem Tisch vor einem Fenster im Homeoffice.
+
Insgesamt neun motivierte Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren nahmen an der Videokonferenz teil (Symbolbild).

Landkreis Traunstein - Aufgrund der aktuellen Situation fand kürzlich, die Neuwahl im Kreisverband Traunstein der Auszubildenden & Schüler Union in Bayern e.V. digital per Videokonferenz statt.

Insgesamt neun motivierte Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren nahmen an der Videokonferenz teil. Mit Grußworten vom SU-Landesvorsitzenden Josef Rohrmoser, dem Landesgeschäftsführer Julius E. Ferg und dem Vorsitzenden der Jungen Union im Landkreis Traunstein Konrad Baur wurde die Versammlung eröffnet. Zum neuen Kreisvorsitzenden wurde anschließend der 16- jährige Seeoner Ludwig Schaumberger in geheimer Onlineabstimmung einstimmig gewählt. Schaumberger über seine Wahl: „Ich bin glücklich über das große Vertrauen, das die Mitglieder in mich gesetzt haben und freue mich die Themen nun anzupacken mit einem jungen, engagierten und motivierten Verband!“ 

Unterstützt wird er im Vorstand von den ebenfalls einstimmig gewählten stellvertretenden Vorsitzenden David Mehringer, Anton Wallner und Viktoria Kaniber. Als Schriftführer und Social-MediaBeauftragter wurde Justin Infantado gewählt. Für Traunstein in die Landesversammlung der SU Bayern e.V. wurden David Mehringer, Anton Wallner und Yuriy Markiv delegiert.

Schaumberger erklärte zu seiner Wahl: „Gerade in der jetzigen Zeit brauchen die Schüler und Auszubildenden im Landkreis einen Partner, der ihre Anliegen vertritt. Ich garantiere, Ihnen dass, wir als Schüler Union alles dafür tun werden, um die Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu unterstützen.“ JU Vorsitzender Konrad Baur gratulierte zur Wahl und freute sich auf die gute Zusammenarbeit: „Dem neuen Vorstandsteam mit Vorsitzenden Ludwig Schaumberger wüsnche ich alles Gute und viel Spaß für die neuen Aufgaben. JU und SU werden wo immer möglich auch in Zukunft eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig austauschen!“

Der Landesvorsitzende der SU Bayern e.V., Josef Rohrmoser, ergänzte: „Es hat sich fast wie eine Neugründung angefühlt - Es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich junge Menschen für Politik engagieren.“

Pressemitteilung Schülerunion Traunstein

Kommentare